“LISA” im Tauschrausch

Das Gebiet Sandheide Bild: Quartiersmanagement

Der Stadtteilbeirat Sandheide traf sich am Dienstagabend zum ersten Mal in diesem Jahr, um über aktuelle Sachstände und neue Projekte zu sprechen. Vertreter Hochdahler Vereine, Institutionen und der Stadtverwaltung, ebenso wie Saskia Goebel und Julia Zinn vom Team Quartiersmanagement und weitere Privatpersonen bilden seit zwei Jahren den beratenden Zusammenschluss, der primär über die Gelder des Verfügungsfonds entscheidet.

Mit einem Blick auf die bevorstehende Filmpremiere, die am kommenden Sonntag (9.Februar) um 18 Uhr im Jugendzentrum Cube am Sandheider Markt stattfinden wird, stiegt Quartiersmanagerin Saskia Goebel in die kurzweilige Tagesordnung ein. Der Info-Film des Stadtteils Sandheide wird nach der offiziellen Premiere auf dem Videokanal Youtube zu sehen sein. „Dort werden wir ihn in vier Themenblöcken hochladen“, erläuterte Julia Zinn. „Der eigentliche Film hat eine Gesamtlänge von rund 17 Minuten.“ Ein passendes Begleitheft mit Vorstellungen aller Protagonisten wird es ab Sonntag ebenfalls geben.

Der Stadtteilbeirat Sandheide traf sich erstmalig im Cube Foto: Tanja Bamme

Weiter ging es mit einer wichtigen Information für Hauseigentümer. Ein neues Förderprogramm vom Bund sowie dem Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung könnte zur optischen Aufwertung der Sandheide führen. Mit bis zu 25.000 Euro können Eigentümer ihre Fassaden optisch erneuern lassen. Auch die Aufwertung des Wohnumfeldes (beispielsweise Gärten und Wegebeziehungen) können mit bis zu 15.000 Euro gefördert werden. Den Link zur genauen Auflistung der Richtlinien lässt sich hier finden.

Die Mitglieder des Stadtteilbeirats sind seit Gründung dafür bekannt, immer wieder Feste und nachbarschaftliche Veranstaltungen auf dem Sandheider Markt und dem näheren Umfeld zu initiieren. Der jährliche Tag der Städtebauförderung, der in diesem Jahr zwar auf den 16. Mai fällt, in Erkrath aber bereits am 9.Mai begangen wird, zählt ebenfalls zu diesen geselligen Feierlichkeiten. „Noch stecken wir am Anfang der Planung, sind aber für Anregungen dankbar“, berichtet Saskia Goebel, die sich eine lange Tafel für ein Mitbring- Buffet auf dem Marktplatz vorstellen könnte. Ebenso könnte das Motto des diesjährigen Aktionstags „Tauschen“ heißen. „Dabei geht es nicht nur um das Tauschen von Speisen, sondern auch um Erfahrungsaustausch, Geschichtenaustausch, der Tausch von Rezepten und Ideen“, führte Goebel ihre Idee weiter aus. In Anlehnung an den Tauschgedanken könnte künftig auch eine Give-Box (Geben-Box) auf dem Sandheider Markt Platz finden, die Bücher, Kleidungsstücke und weitere gut erhaltene Dinge enthalten soll. „Die Idee wurde uns von der Stadtbücherei zugetragen, die Bücherspenden weitergeben möchten“, weiß die Quartiersmanagerin.

Mit dem werbewirksamen Begriff „Lieblingsort Sandheide“ wirbt das Quartiersmanagement bereits seit Monaten in den sozialen Netzwerken. Darauf eine eigene Wortmarke mit Wiedererkennungswert zu kreieren, stand bei der Stadtteilbeiratsversammlung ebenfalls im Fokus der Diskussion. „Die jeweils beiden Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben den Namen LISA“, fasst Saskia Goebel die Idee visuell zusammen. Demnach könnte die Feier zum Tag der Städtebauförderung „LISA- Tauschrausch auf dem Sandheider Markt“ benannt werden. Eine Idee, die einstimmigen Zuspruch fand.

Wissenswertes: Der Stadtteilbeirat wurde im Oktober 2018 gewählt, die Legislaturperiode dauert zwei Jahre. Demnach stellt sich der Beirat im Oktober dieses Jahres neu auf.

Öffnungszeiten Büro Quartiersmanagement am Sandheider Markt:

  • montags 10-17 Uhr (Saskia Goebel)
  • dienstags 9-17 Uhr (Julia Zinn)

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstütz uns einmalig oder regelmäßig mit einer Spende, damit wir unsere Arbeit finanzieren können.
Vielen Dank!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*