Öffentliche Filmpremiere in der Sandheide

Stadt Erkrath

[Filmcrew Sandheide] Die Filmcrew freut sich auf die Premiere des Films „Die Sandheide – ein Quartier, viele Gesichter“. Foto: ©Takigraphy Christos Iraklidis

Zwei Monate nach den Dreharbeiten zum Film „Die Sandheide – ein Quartier, viele Gesichter“ feiert der Film am Sonntag, den 09. Februar 2020, um 18 Uhr im Jugendzentrum „Cube“ am Sandheider Markt, Brechtstraße 8, seine Premiere.

Der Film ist ein Aufruf für mehr Vielfalt, Gleichwertigkeit und gegen Ausgrenzung. Die Sandheide ist ein Stadtteil wie jeder andere in Erkrath auch. Mir Ecken und Kanten, aber sie ist vor allem individuell, l(i)ebenswert und die Heimat von rund 7.500 Menschen. Zwölf dieser Menschen geben Einblicke in ihr Leben in der Sandheide – mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Haltungen und Ideen. Vor der Kamera haben sich die Frauen und Männer mit den Besonderheiten der Sandheide, ihren Vorstellungen von Zusammenleben und ihren Wünschen für die Zukunft des Quartiers auseinandergesetzt.

Demokratische Grundwerte leben

Das Filmprojekt wurde vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert. Dieses setzt sich unter anderem dafür ein, dass demokratische Grundwerte wie Freiheit, Gleichheit und Toleranz auch vor Ort gelebt werden. Und dies über die Stadtteilgrenzen hinaus: Mensch ist Mensch, unabhängig davon, wo er wohnt. Das Projektteam – bestehend aus dem Quartiersmanagement Sandheide und den Integrationsbeauftragten der Stadt Erkrath – lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, sich von den Sichtweisen der Sandheiderinnen und Sandheider inspirieren zu lassen.

Bürgermeister Christoph Schultz wird die Filmpremiere eröffnen und mit dem Projektteam thematisch in den Film einführen. Höhepunkt des Abends bildet schließlich die Vorstellung des Films „Die Sandheide – ein Quartier, viele Gesichter“. Bei einem anschließenden Stehimbiss sind alle Gäste eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*