Erneut mehrere Brände in Hochdahl

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild Feuerwehr - © RG

Wie bereits gestern berichtet, kam es am Mittwochabend (15. September 2021) zu gleich zwei Bränden in Erkrath-Hochdahl. Am späten Donnerstagabend (16. September 2021) wurden Feuerwehr und Polizei dann erneut gleich drei Brände in Hochdahl gemeldet.

Um 19:25 Uhr meldete sich ein Anwohner des Asternweges bei der Polizei, weil sein Gartenzaun gebrannt hatte. Der Mann konnte das Feuer selbst löschen, dennoch war die Feuerwehr im Einsatz, um etwaige Glutnester ausfindig zu machen. Die genaue Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Gegen 19:45 Uhr stellten dann Anwohnerinnen und Anwohner des Fliederwegs fest, dass eine vor dem Haus mit der Hausnummer 42 abgestellte Mülltonne brannte. Das Feuer griff bereits auf eine zweite sowie eine dritte Mülltonne über, konnte jedoch glücklicherweise von den Anwohnern selbst gelöscht werden, bevor es zu größeren Schäden kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe mehrerer Hundert Euro.

Nur wenige Minuten später gab es dann einen weiteren Mülltonnenbrand, diesmal an einem Fußweg an der Wahnenmühle. Auch hier hatten Anwohner die Polizei verständigt. Allerdings war es hier zu keinem nennenswerten Schaden gekommen.

Die Polizei geht nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen davon aus, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden. Zudem erscheint auch ein Tatzusammenhang zu den Brandereignissen am Vorabend nicht ausgeschlossen. Daher fragt die Polizei: Wer hat am Donnerstagabend (16. September 2021) oder am Vorabend verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Brandorte gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.

  • Anzeige
  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*