Gleich zwei Brände in Erkrath

Kreispolizeibehörde Mettmann

Ein Müllcontainer an der Sedentaler Straße brannte am Mittwochabend vollständig aus.Foto: Kreispolizei Mettmann

In Erkrath-Hochdahl kam es am Mittwochabend (15. September2021) zu gleich zwei Bränden. Zunächst brannte ein Müllcontainer vor einem Mehrfamilienhaus an der Sedentaler Straße und nur wenige Minuten später Baumaterial auf einem Fahrzeuganhänger an der Wiesenstraße.

Die Polizei leitete Strafverfahren ein und bittet um Zeugenhinweise. Das war geschehen:
Gegen 21:05 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Zeuge einen Brandausbruch an einem Müllcontainer. Der Kunststoffmüllbehälter war an einem separaten Müllabstellplatz vor dem Mehrfamilienhaus mit der Nummer 30a aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der 55-jährige Zeuge informierte umgehend die Einsatzkräfte der Feuerwehr, welche den Brand glücklicherweise schnelllöschen und weitere Brandschäden an umstehenden Containern verhindern konnten.

Nur kurze Zeit später bemerkte ein 43-jähriger Zeuge einen Brandausbruch auf der nur wenige Gehminuten entfernten Wiesenstraße. Die Ladung auf einem gegen über dem dortigen Friedhof abgestellten Fahrzeuganhänger war aus ebenfalls ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der 43-Jährige konnte den Brand bis zum Eintreffen der von ihm alarmierten Feuerwehr selbstständig löschen. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf mehrere hundert Euro und geht nachdem derzeitigen Stand der Ermittlungen davon aus, dass beide Brände absichtlich gelegt wurden. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Brandstiftung ein und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung.
Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Brand geschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 / 9480 6450, in Verbindung zu setzen.

  • Anzeige
  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*