Autokino startet in die letzte Woche

Foto: LW

In genau einer Woche wird der letzte Film über die Kinoleinwand im Autokino Erkrath flimmern. Bis dahin haben die Kinobesucher aber noch eine große Auswahl an Filmen und tollen Alternativprogrammen.

Eines dieser alternativen Kinoangebote ist beispielsweise der Auftritt der Band “Tonkomplex“, die so manch einem Erkrath durchaus bekannt sein dürfte. Die Musiker bespielten schon in der Vergangenheit die Bühnen zahlreicher Erkrather Veranstaltungen, waren zuletzt beim Erkrather CouchGig zu sehen (wir berichteten) und sind auch sonst echt nette Kerle. Los geht es heute um 21 Uhr.

Morgen um 17.30 Uhr gibt es einen Angriff auf die Lachmuskeln. Mit der Komödie “Das perfekte Geheimnis” können die Kinogäste tief in die Psyche von sieben Freunden eintauchen. Um 21 Uhr wird es zum wiederholten Mal spannend. Peter Parker alias “Spider-Man” wird für beste Unterhaltung sorgen.

Doch damit nicht genug. Auch die darauffolgenden Tage sind mit Filmhighlights wie “Gut gegen Nordwind”, “Mamma Mia- Here we go again” und “Parasite” gut gefüllt. Für die ganze Familie dürften die animierte Trickfilme “Willkommen im Wunder Park” (Samstag, 14.30 Uhr) oder “Der kleine Rabe Socke” (Sonntag, 14.30 Uhr) interessant sein.

Das komplette Programm lässt sich auf der Homepage des Mettmanner Weltspiegelkinos finden. Und wer danach noch immer nicht genug vom Kinoerlebnis aus dem Auto heraus hat, der findet in der Nachbarstadt Wülfrath eine gelungene Ausweichmöglichkeit.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*