Waren Busse und Bahnen zu voll

Gruppe DIE LINKE im Kreistag Mettmann

Eine Antwort auf diese Frage möchte DIE LINKE im Kreistag Mettmann mit Kleiner Anfrage zu vollen Bussen und Bahnen erhalten.

Zahlreiche Hinweise von betroffenen Schüler*innen und Lehrkräften deuten darauf hin, dass sowohl die Schulbus-Situation als auch die Situation in den Bussen und Bahnen im ÖPNV in Hinblick auf die Abstandsregeln nicht zufriedenstellend gelöst ist. Vor diesem Hintergrund hat die Gruppe DIE LINKE im Kreistag Mettmann eine Kleine Anfrage gestellt, die am 14. Dezember auf der Tagesordnung des Kreistages beantwortet werden wird.

„Wir wollen von der Kreis-Verwaltung unter anderem wissen, welche Möglichkeiten sie sieht, um den Schutz von Schüler*innen aus dem Schulweg in Bussen zu verbessern“, erklärt Daniela Lajios, Sprecherin der Gruppe DIE LINKE im Kreistag Mettmann.

„Virolog*innen weisen seit geraumer Zeit darauf hin, dass vor allem Schüler*innen der weiterführenden Schulen bei der Verbreitung des Corona-Virus eine Rolle spielen. Wir vermuten, dass vor allem die beengte Situation in den Bussen und Bahnen auf dem Schulweg dazu beiträgt, dass sich das Virus verbreiten kann. Von der Verwaltung erhoffen wir uns Antworten auf die Frage, ob sie darauf Hinweise hat“, so Lajios weiter.

„Wenn dies der Fall sein sollte, dann geht aus unserer Sicht kein Weg daran vorbei, dass die Schulträger im Kreis den Unterricht gestaffelt beginnen lassen müssen. Immerhin geht es um die Gesundheit der Schüler*innen, ihrer Familien und auch der Lehrkräfte“, so Lajios abschließend.

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*