SPD beklagt: An der Falkenstraße ist das Spielgerät “verschwunden”

In dieser Woche wurde das Spielgerät an der Falkenstraße demontiert/ Foto: SPD Erkrath

Auf dem Schulhof der Grundschule Falkenstraße klafft seit dieser Woche ein Loch, wo sich bis vor kurzem noch ein Spielgerät befand.

„Was ist denn da passiert?“, fragt sich Detlef Ehlert. Der SPD Fraktionsvorsitzende und seine zuständigen Kollegen des Wahlkreises fordern unverzüglich Ersatz. „In dieser Woche haben Mitarbeiter des Bauhofs das Gerüst abgebaut und die Bodenfläche mit Platten aufgefüllt. Es musste wohl wegen eines Unfalls gesperrt werden“, so Ehlert erklärend.

Dass das Gerät gerade in der aktuellen Corona-Situation entfernt wird, ärgert den Sozialdemokraten noch mehr. „Gerade in Zeiten von Bewegungseinschränkungen ist für die Kids das Toben und Spielen in den Pausen besonders wichtig“, so seine Argumentation. „Außerdem ist genau das Gerät erst seit relativ kurzer Zeit dort in Betrieb gewesen. Lange hatten die Kinder auf das Gerüst warten müssen. Es ist erst nach langer Wartezeit nach dem Abbau des Vorgängermodells dort installiert worden.“ Warum das Gerüst nun schon wieder abgebaut werden musste und vor allem, wann es denn ersetzt werden soll, fragt Ehlert in einem Brief an die Verwaltung.

Einen schwachen Trost stellt die Tatsache dar, dass das Gerät nicht erst wochenlang hinter einem Bauzaun verschwunden ist. „Das haben wir in Unterfeldhaus an der Schule am Millrather Weg bemängelt. Dort wurde ein Spielgerät erst hinter einen Bauzaun eingerüstet“, so Ehlert. „Da der Bereich an der Falkenstraße sofort freigegeben wurde, dient er den Kindern in der Übergangszeit zumindest als Bewegungsraum. Ein besserer Anblick, als ein gesperrter Spielort.“

***UPDATE***

“Ersatz für das Spielgerät auf dem Schulhof an der Falkenstraße kommt – aber erst im Februar”, schreibt Detlef Ehlert. Eröffnung soll dann im März nächsten Jahres sein. “Aktuell war die Anlage altersbedingt und nicht wie zunächst vermutet wegen der Unfälle von Kindern abgebaut worden. Auch die Spielanlage auf dem Schulhof der GS Erkrath, Hauptstandort Falkenstraße, aus dem Jahr 2006 musste alters- und abnutzungsbedingt abgebaut werden. Für dieses Gerät werden vom Hersteller keine Ersatzteile mehr geliefert.

“Die alte Spielanlage wurde einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt. Die neue Spielanlage ist bereits bestellt,” schreibt der Erkrather Schuldezernent Schwab-Bachmann auf Nachfrage der SPD. Der Untergrund für die neue Anlage soll den Wünschen der Schule entsprechend mit Hackholzschnitzeln ausgestattet werden. “Dafür werden dann größere Teile des Schulhofs in Anspruch genommen werden, die künftig auch als “Grünes Klassenzimmer” genutzt werden sollen”, so Ehlert.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*