Sofatutor ermöglicht Lernen auf Distanz

Stadt Erkrath

Symbolbild Tablet: GemmaMM/ Pixabay

Mit der digitalen Lernplattform „Sofatutor“ haben die Carl-Fuhlrott-Schule sowie die beiden Erkrather Realschulen und Gymnasien seit September die Möglichkeit, auch auf Distanz zu unterrichten.

Die hierfür notwendigen Lizenzen wurden von der Stadtverwaltung zunächst für ein Jahr erworben und allen rund 2.500 Schülerinnen und Schülern der fünf weiterführenden Schulen zur Verfügung gestellt. Vor dem Abschluss der Kooperationsvereinbarung wurde zunächst der Bedarf mit den einzelnen Schulleitungen abgestimmt sowie mehrere Plattformen
analysiert.

Die nun eingesetzte digitale Lernplattform bietet neben Fächerübergreifenden Lernvideos, Übungen und Arbeitsblättern auch die Möglichkeit zu Rückfragen über sogenannte „Hausaufgaben-Chats“. Schuldezernent Ulrich SchwabBachmann ist zufrieden mit diesem weiteren Schritt im Bereich Digitalisierung: „Die Anwendung ist sehr vielfältig und eignet sich neben dem Lernen auf Distanz ebenso als ergänzende Lernplattform zum Präsenzunterricht. Die Rückmeldungen aus den einzelnen Schulen sind durchweg positiv und zeigen, dass die Plattform
bereits jetzt gut genutzt wird.“

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*