„Sexualität – ein Thema für die Pflege?“

Kreis Mettmann

Symbolbild: Quimono/ Pixabay

Das Sozialamt des Kreises Mettmann lädt am Mittwoch, 11. März, zur Fortbildungsveranstaltung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Mettmann (PSAG) – Gruppe Gerontopsychiatrie – ein. Von 9 bis 16 Uhr wird im Seniorenzentrum Erikaweg in Hilden das Thema „Sexualität – ein Thema für die Pflege?!“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert.

Nach einem Vortrag des Gesundheitswissenschaftlers, Dr. Udo Baer, zum Thema „Sexualität und Pflege – zwischen Traum und Tabu, Schutz und Selbstbestimmung“ wird die Psychologin Dr. Mareike Alder zu „Gewalt in der Pflege: Gewaltmanagementkonzept zur Prävention und Nachsorge“ referieren. Die Psychologin und Referentin im Caritasverband für Diözese Münster, Annika Fiege, wird ein Schutzkonzept zur Prävention von sexualisierter Gewalt vorstellen, bevor Catharina König, ausgebildete Sexualbegleiterin, zum Thema „Sexualbegleitung ist eine Möglichkeit“ referieren wird. Neben den Vorträgen besteht die Gelegenheit zu Diskussionen.

Die Veranstaltung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aller Alten- und Pflegeheime, Seniorenbegegnungsstätten, Wohn- und Pflegeberatungsstellen, Sozialstationen, Sozialen Dienste, Sozialämter und Wohlfahrtsverbände im Kreis Mettmann sowie Vertreter der Seniorenbeiräte, der Volkshochschulen und der Hospizbewegung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 45 Euro. Anmeldung (bis 10. Februar) und weitere Informationen bei Sabine Richartz unter Fax. 02104/995133, sabine.richartz@kreis-mettmann.de.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*