Neues Leiterteam in der KSK-Filiale Hochdahl

Kreissparkasse Düsseldorf

  • Anzeige
Andrea Richter und André Conrad (r.) bilden das neue Führungsduo der Kreissparkasse am Hochdahler Markt. Joachim Lederer (2. v. l. ) wechselt in die Kundenberatung. Gebietsdirektor Thomas Döring (l.) wünscht dem scheidenden Filialleiter und dem neuen Führungsduo viel Erfolg./ Foto: KSK Düsseldorf

Die Filiale der Kreissparkasse Düsseldorf am Hochdahler Markt bekommt zum 1. April ein neues Leitungsteam: Joachim Lederer, langjähriger Leiter der Filiale, überlässt seiner bisherigen Stellvertreterin, Andrea Richter, den ‚Chefsessel‘.

Stellvertretender Leiter der Filiale wird André Conrad. Für den bevorstehenden Sommer kündigt die Kreissparkasse die Erweiterung der Kundensafe-Anlage an. 23 Jahre hatte Joachim Lederer eine leitende Funktion am Hochdahler Markt inne. Aus persönlichen Gründen hat er sich nun dazu entschieden, seine Arbeitszeit zu reduzieren. „Somit ist jetzt der richtige Zeitpunkt, jüngeren Kollegen Platz zu machen, damit ich die verbleibende Zeit voll und ganz meinen Kundinnen und Kunden widmen kann“, sagt der 57-jährige Sparkassenmann „aus Leidenschaft“. Die Verantwortung für etwa 10.000 Kundinnen und Kunden und 17 Mitarbeitende legt Lederer in erfahrene Hände: Seine bisherige Stellvertreterin, Andrea Richter, und ihr Kollege André Conrad lenken ab 1. April die Geschicke am Hochdahler Markt. Für die 41-jährige Andrea Richter eine optimale Fügung: „Ich bin seit 17 Jahren in dieser Filiale tätig – mein Herz schlägt für die Menschen hier am Hochdahler Markt.“

Ihr Stellvertreter André Conrad hingegen ist noch neu am Hochdahler Markt. „Ich habe in der kurzen Zeit schon viele Menschen hier kennenlernen dürfen. Wir haben ein tolles Team, und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit allen“, berichtet der 47-jährige Familienvater, der ebenfalls eine langjährige Führungserfahrung mitbringt.

Thomas Döring, Gebietsdirektor der Kreissparkasse in Düsseldorf, Erkrath und Mettmann, freut sich mit dem neuen Führungsduo: „Ich schätze die beiden sehr, da beide eine ausgesprochen starke Kundenorientierung vorweisen. Sie haben in der Vergangenheit immer sehr gute Lösungen für Kunden und Kreissparkasse entwickelt.“ Döring ist sicher, dass beide die hervorragende Arbeit von Joachim Lederer fortsetzen, „dessen Entscheidung ich übrigens sehr bedauere, aber größten Respekt dafür habe. Frau Richter und Herrn Conrad wünsche ich ganz viel Erfolg!“Mit einer Überraschung wartet der Gebietsdirektor noch auf: „Wir werden diesen Sommer die Kapazitäten unserer bestehenden Safeanlage nahezu verdoppeln. Nach Fertigstellung haben wir mehr als 1.500 Schließfächer vorrätig – bislang waren Safes immer ein knappes Gut!“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*