Neanderbad bald wieder geöffnet

© Stadtwerke Erkrath

Ein neues Hygienekonzept ist bereits beim Kreisgesundheitsamt eingereicht. Der Termin der Wiedereröffnung soll direkt nach der Freigabe kommuniziert werden.

Die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW enthält seit dem 15.06.2020 neue Lockerungen für Hallenbäder. Die neuen Auflagen ermöglichen eine Wiedereröffnung des Erkrather Neanderbad. Dies teilen die Stadtwerke Erkrath mit.

Die bisherigen Bestimmungen erlaubten Hallenbädern nur ein eingeschränktes Badeangebot für Bahnenschwimmer mit einer sehr geringen Besucheranzahl. Mit den neuen Lockerungen kann nun das Interesse aller Badegäste gewahrt werden. Jedoch gelten weiterhin strenge Auflagen für Hygiene und Abstand sowie eine begrenzte Anzahl an Besuchern.

Ein neues Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für eine mögliche Wiedereröffnung des Neanderbads ist erstellt und beim Kreisgesundheitsamt eingereicht. „Sobald wir die Freigabe erhalten und alle erforderlichen Coronaschutz-Maßnahmen sichergestellt haben, werden wir den Termin kommunizieren und das Neanderbad öffnen“, informierte Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*