Mit Herzblut und wenig Mitteln für die Sandheide

Foto: Ria Garcia

Seit Jahren engagiert sich der Verein füreinander in der Sandheide für Kinder und Jugend, betreibt dort die Begegnungsstätte Mosaik und seit 2016 auch das Jugencafé Cube am Sandheider Markt.

Ohne finanzielle Unterstützung durch Spenden oder Förderer wäre ein Engagement in dieser Größenordnung nicht möglich. In den vergangenen Jahren konnte der Verein sein Engagement durch einige Großspenden ausdehnen. Unterstützung dafür gab es von der Stadt Erkrath, die eine zweijährige Anschubfinanzierung gewährte und aus der lokalen Wirtschaft. “Wir sind dankbar, dass wir so im Oktober 2016 das cube eröffnen und Anfang 2018 den Personalschlüssel um 50% erweitern und so neben dem MOSAIK eine regelmäßige Arbeit mit Jugendlichen in der Sandheide aufbauen konnten”, schrieb Füreinander e.V. dazu im letzten Newsletter. Die Anschlussfinanzierung sei indes langfristig nicht gesichert, heißt es dort auch. Anträge auf Fördergelder von Stiftungen und Verbänden seien leider überwiegend erfolglos geblieben, da – so die Antwort der Stiftungen und Verbände – ein Überhang an Anträgen vorläge oder die Förderung mit laufenden, zeitlich unbefristeten Förderungen, nicht kompatibel sei.

Stehen die Begegnungsstätte Mosaik und das Jugendcafé Cube auf der Kippe?

“Das hoffe ich nicht. Fürs Frühjahr ist die Finanzierung inklusive der Personalkosten noch gedeckt. Wir stehen gerade vor der Herausforderung uns von Großspenden unabhängiger zu machen und unser ‘Freund-, Förderer- und Partner-Programm’ in Erinnerung zu rufen und wieder mehr zu aktivieren”, sagt Marei Schmitz, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Tim Janzen die Begegnungsstätte Mosaik und das Cube leitet. Gemeint ist ein Programm, bei dem die Spender regelmäßig spenden. Das gibt dem Verein Planungssicherheit, die er dringend braucht. Als ‘Freund’ spendet man monatlich 10 Euro, als Förderer monatlich 50 Euro und Partner spenden jährlich 1.000 Euro. Mit diesem Programm möchte der Verein eine möglichst solide, breite und vor allem stetige Grundfinanzierung für seine Arbeit gewährleisten.

Unterstützung erhält füreinander auch von Grand City Property (GPC)

Die Hausverwaltung mit Sitz in Düsseldorf stellt seit einigen Jahren die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte Mosaik kaltmietfrei zur Verfügung und auch zu Festen, wie Ende November das Weihnachtsfest, gibt es immer einen kleinen Zuschuss.

Mosaik Weihnachtsfeier 2019:

Mit dem Wissen um die wirtschaftliche Situation des Vereins gab es nun noch einmal eine extra Spende, die für die laufende Finanzierung eingesetzt werden kann. Möglich wurde das über die Stiftung der GCP,

„Der Verein füreinander e.V. leistet eine wichtige Arbeit vor Ort und dies möchten wir mit unserem Engagement unterstützen. Wir freuen uns, dass die Kinder und Jugendlichen aus der Nachbarschaft hier eine Anlaufstelle haben“, sagt Katrin Petersen, Sprecherin von GCP. Das Engagement für den Verein ist eine von vielen Maßnahmen, mit denen sich GCP für die Entwicklung der Nachbarschaft in Erkrath stark macht, so die GCP.

Mosaik, Cube und viele weitere Aktivitäten

Neben den Angeboten im Mosaik und Cube gibt es viele weitere Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und deren Familien in der Sandheide.

In der letzten Sommerferienwoche gab es im Mosaik ein Sommercamp, bei dem Kinder über fünf Tage Neues ausprobieren und kennenlernen könnten. Der Höhepunkt der Woche war ein Ausflug in den Erlebnispark “Irrland” in Kevelaer mit vielen verschienen Lern- und Spiel-Attraktionen. Auch eine Exkursion ins Neandertal, ein Ausflug zum Unterbacher See und in den Düsselstrand standen für die 20 teilnehmenden Kinder auf dem Programm. Zum Abschluss des Camps mit ‘Waffelessen’ durften die Eltern dann auch teilnehmen.

In der ersten Herbstferienwochen waren dann die etwas Größeren an der Reihe. Die Teilnehmer des Mentorenprogramms MENSCH durften in ein Sprach- und Bildungscamp nach Brüssel reisen. Das war nicht ganz einfach zu realisieren, da einige Teilnehmer – selbst im Schengenraum – für die Grenzüberschreitung eine Genehmigung brauchten. Mit zehn Teilnehmern stand dann auch ein Besuch des Europaparlaments auf dem Programm und ein Ausflug nach Dunkirchen in die Normandie. Die Teilnehmer erlebten eine tolle Gemeinschaft in ihrer Unterkunft direkt am Strand von Nieuwpoort.

Auch am Heimatgarten in der Sandheide ist füreinander mit dem Mosaik beteiligt. Die Kinder haben dort ein eigenes Hochbeet, mit dem sie künftig vieles über Ernährung lernen sollen. Und beim Kinderfest am Hochdahler Markt fehlte der Verein auch nicht.

Ein Highlight war in diesem Jahr wieder die Weihnachtsfeier des Mosaik, bei der die größte Attraktionen die Kutschfahrten mit einem Kaltblütergespann waren.

Spenden, damit kleine und große Projekte, wie auch das Mosaik und das Cube weitergehen

Natürlich kann man das Engagement des Vereins mit einer einmaligen Spende auf das Konto des füreinander e.V. bei der Spar- und Kreditbank eG (IBAN: DE55 50092100 0001573900 / BIC: GENODE51BH2) unterstützen. Aber eine stetige Unterstützung, zum Beispiel als ‘Freund’ würde dem Verein mehr Planungssicherheit geben. Mehr über die Spendenprogramme finden sich auf der Vereinshomepage fuereinander-erkrath.de/spenden.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*