Kommunalwahlergebnisse im Kreis Mettmann

Symbolbild Ergebnis: Peggy_Marco/ Pixabay

Der Kreis Mettmann besteht aus insgesamt zehn Städten. Wie sehen die Bürgermeister- und Ratswahlergebnisse der anderen Städte aus?

Mettmann

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaber Thomas Dinkelmann belegt mit 27,61 Prozent den zweiten Platz hinter der unabhängigen Kandidatin Sandra Pietschmann (41,03 Prozent). Der Grünen-Kandidat Nils Lessing konnte mit 18,33 Prozent den dritten Platz vor der FDP-Kandidatin Andrea Metz (13,03 Prozent) erzielen.

Ratswahl: Die CDU schafft es auf 31,42 Prozent, gefolgt von den Gewinnern des Abends-den Grünen (21,94 Prozent.) Die SPD rutscht auf 15,39 Prozent ab. Die FDP erzielt 12,03 Prozent, die AfD 5,7 Prozent, Die Linke 2,62 Prozent und die neue Wählergemeinschaft „Zur Sache! ME“ 10,91 Prozent

Wülfrath

Bürgermeisterwahl: Ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen lieferten sich die beiden Kandidaten Andreas Seidler (CDU) mit 33,79 Prozent und Rainer Ritsche (unabhängig) mit 39,55 Prozent. Nicht in die Stichwahl haben es Stephan Mrstik (Grüne) mit 17,33 Prozent und Benjamin Hann (unabhängig) mit 9,33 Prozent geschafft.

Ratswahl: Die CDU konnte 35,74 Prozent für sich beanspruchen, zweitstärkste Kraft ist die SPD mit 19,69 Prozent. Die Grünen schafften es auf 17,41 Prozent, nur knapp hinter der unabhängigen Wählergemeinschaft „Wülfrather Gruppe“ mit 17,94 Prozent. Die FDP erzielte 5,15 Prozent, die Linke 4,07 Prozent.

Für eine ausführliche Berichterstattung zu den Kommunalwahlergebnissen in Mettmann und Wülfrath können wir ihnen das Onlinemedium taeglich.me ans Herz legen. Ein Abo fördert unabhängigen Journalismus.

Velbert

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaber Dirk Lukrafka (CDU) liegt mit 40,89 Prozent klar vorne. Er geht mit Dr. Esther Kanschat von den Grünen in die Stichwahl. Sie konnte 21,48 Prozent der Stimmen für sich beanspruchen. Der SPD-Kandidat schaffte es auf 16,54 Prozent. Noch vier weitere Kandidaten standen zur Wahl, die allesamt keine zehn Prozent erreicht haben.

Ratswahl: Die CDU ist mit 30,36 Prozent stärkste Partei, gefolgt von den Grünen (20,98 Prozent) und der SPD (17,42 Prozent). Die Wählergemeinschaft UVB kommt auf 7,51 Prozent, „Velbert anders“ auf 5,27.

Haan

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaberin Dr. Bettina Warnecke (CDU, FDP) wurde mit 50,28 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Meike Lukat (WLH) kam auf 26,42 Prozent, Bernd Stracke (SPD) auf 23,31 Prozent. Es wird keine Stichwahl geben.

Ratswahl: Die CDU stellt auch in Haan die stärkste Fraktion (32,17 %), gefolgt von der SPD (21,12 %), der WLH (15,83 %), der GAL (14,74 %) und der FDP (6,79 %).

Monheim

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaber Daniel Zimmermann (PETO) ist mit 68,46 Prozent wiedergewählt worden. Der CDU-Kandidat Lars van der Bijl erzielte auf Platz 2 gerade einmal 19,35 Prozent.

Ratswahl: Mit 56,84 Prozent hat die Partei PETO die absolute Mehrheit für sich vereinnahmen können. Die CDU folgt mit 22,66 Prozent. Grünen (9,44 Prozent), der SPD (8,29 Prozent) und der FDP (2,76 Prozent).

Heiligenhaus

Bürgermeisterwahl: Da Amtsinhaber Michael Beck (CDU) erst seit 2017 im Amt ist, fanden in Heiligenhaus keine BM-Wahlen statt.

Ratswahl: 38,73 Prozent für die CDU, 18,42 Prozent für die SPD, 16,10 Prozent für die Grünen, 10,07 Prozent für die FDP und 9,46 Prozent für „WAHL“, 4,75 Prozent für die AfD und 2,47 Prozent für Die Linke.

Hilden

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaberin Birgit Alkenings kam nur auf 27,60 Prozent der Stimmen und wurde abgewählt. Dr. Claus Pommer, nominiert von CDU, Grünen, FDP und BA, kam im ersten Wahldurchlauf auf 62,19 Prozent und muss in keine Stichwahl.

Ratswahl: 33,18 Prozent für die CDU, 23,38 Prozent für die SPD, 20,85 Prozent für die Grünen, 6,71 Prozent für die FDP und 6,46 Prozent für die AfD, 2,72 Prozent für die Allianz, 4,8 Prozent für die BA, 1,9 Prozent für Die Linke

Langenfeld

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaber Frank Schneider (CDU) hat es im ersten Wahlgang erneut geschafft. Er erzielte 52,69 Prozent der Wählerstimmen. Sven Lucht (B/G/L) erreichte 26,07 Prozent und belegte Platz 2.

Ratswahl: Die CDU erreichte in Langenfeld das beste Ergebnis im Kreis Mettmann mit 42,31 Prozent, gefolgt von der B/G/L mit 23,83 Prozent, den Grünen (18,08 Prozent), der SPD (10,62 Prozent) und der FDP (4,20 Prozent).

Ratingen

Bürgermeisterwahl: Amtsinhaber Klaus Konrad Pesch (CDU) hat 41,49 Prozent der Stimme erreicht und geht mit BU-Kandidat Rainer Vogt (18,91 Prozent) in die Stichwahl.

Ratswahl: Die CDU liegt mit 34,36 Prozent vor den Grünen mit 19,09 Prozent. Die BU schaffte es auf 17,60 Prozent, die SPD auf 15,30 Prozent und die FDP auf 6,26 Prozent. Die Satire-Partei “Die Partei” schaffte es auf 2,93 Prozent und wird voraussichtlich als Fraktion in den Stadtrat einziehen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*