Jahresrückblick

Bild: Gerd Altmann / Pixabay

Es war ein Jahr voller Jubiläen, Wechsel, Neuem und berührender Momente.

Leitungswechsel

Professor Dr. Christian Weniger hat sich nach vielen Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und die Leitung des Neanderthal Museums an seine langjährige Stellvertreterin Dr. Bärbel Auffermann übergeben. Auch im Franziskus Hospiz gab es einen Wechsel in der Leitung. Robert Bosch, der 20 Jahre lang die Geschicke des Franziskus-Hospiz gelenkt hat, übergab die Leitung an seine Nachfolgerin Silke Kirchmann, bevor er sich einer neuen Aufgabe widmete. Die Organisation des Trillser Straßenfestes wurde in diesem Jahr erfolgreich an jüngere Nachfolger übergeben. Gottfried Bander und Paul Söhnchen sind in die zweite Reihe zurückgetreten und haben in diesem Jahr nur noch beratend die “Neuen” Yvonne Kempa und Ron Bambrowicz begleitet.

Jubiläen und Geburtstage

Der SSV Erkrath hatte einen besonderen Grund zu feiern, denn er ist in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Ein genauso langes Leben konnte die Erkratherin Aloisia Klusener in diesem Jahr feiern. Der Tierschutzverein Erkrath hat sein 60-jähriges Bestehen gefeiert. Die Volkshochschule Erkrath, die Jugendmusikschule und das Gymnasium Hochdahl feierten jeweils ihr 50-jähriges Jubiläum. Auch der TaeKwon-Do-Club in Hochdahl hatte Grund zu feiern. Er wurde in diesem Jahr bereits 40 Jahre alt.

Die Kita St. Franziskus in Trills und der CVJM-Männerkreis feierten 25-jähriges Jubiläum und das Johanniter Haus durfte auch schon sein 20-jähriges Bestehen feiern. Claudia Birkheuer konnte beim diesjährigen Trillser Straßenfest bereits 15 Jahre offenes Atelier zum Straßenfest feiern und die Künstlergemeinschaft NeanderartGroup hat ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Ausstellung in der Kreis-Polizeibehörde gewürdigt, während die Ehrenamtsbörse inzwischen fünf Jahre alt geworden ist.

Ehrungen

Detmar von Förster erhielt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Er war viele Jahre Vorsitzender des Hochdahler Männergesangsvereins. Die Cheerleader Dragon Flames belegten bei der Weltmeisterschaft in Orlando den 12. Platz. Noch bevor der diesjährige Jazzsommer zu Ende ging, verstarb dessen Begründer Jacky Müller. Die Jazzfreunde waren sehr betroffen und am dritten Sonntag des Jazzsommers war es eine Minute gar nicht rhythmisch, sondern ganz still. Die Schweigeminute war in Ehrerbietung Jacky Müller gewidmet, der auch viele Jahre Leiter der Jugendmusikschule war.

Bewegtes

Die GGS-Sandheide und die Kita Lummerland werden Opfer von Brandstiftung. Eine große Hilfswelle macht es Kindern, Lehrer und Erziehern leichter mit dem Verlust umzugehen. Auch das diesjährige Benefiz-Sommerfest der großen Erkrather KG war der GGS Sandheide gewidmet. Innerhalb einer unglaublich kurzen Zeit schaffte es die Stadtverwaltung mit Hilfe von Handwerksbetrieben den Schulstandort Schmiedestraße zur Interimslösung zu sanieren. Im Dezember gab es dazu ein Dankeschön-Fest der Grundschule für alle Helfer.

Neues

Die Erkrather Taschengeldbörese ging an den Start und das ZWAR-Netzwerk ist nach Alt-Erkrath und Unterfeldhaus expandiert.
Sandheider Markt4U veranstaltet ein erstes Sommerfest am Sandheider Markt.
Auf den Bürgerantrag von Bernd Hermann hin wurden die Hochdahl Arkaden in Europaplatz umbenannt.
Das erste Andertal-Festival, das interkommunal gemeinsam vom Neandertal N°1, der Kulturvilla Mettmann, dem Neanderthal Museum, dem Naturschutzzentrum Bruchhausen und dem QQTec in Hilfen veranstaltet wurde, findet statt. Die Auftaktveranstaltung “Die Seele der Orte”, fand als musikalischer Waldspaziergang mit der Grande Banda Metafisica und dem CVJM im Neandertal statt.
Anfang November sind wir mit Erkrath.jetzt an den Start gegangen und bieten seit dem die digitale Zeitung in Erkrath, die verlagsunabhängig allein durch Leser, die als Unterstützer zu ideellen Mitherausgebern werden, getragen wird.
Erkrath bekommt mit Udo und Sabine ein neues Prinzenpaar.
In Erkrath findet die erste Fridays for future Demo statt und eine Ratsentscheidung ermöglicht den Erkrath-Pass, der für viele Erkrather Vergünstigungen in Kultur- und Freizeit bietet.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*