In die zweite Reihe getreten

V.l.n.r.: Sara Willwerth (Buchhandlung Weber), Jörg Albert (Ercroder Jonges), Susanne Adomeit (GGS Sandheide), Stefan Hoffmann (hinten - Ercroder Jonges), Angelika Mory (hat die Krimicop Geschichte ersteigert), Klaus Stickenbroeck (Krimicop) und Patrizia Klopotek (Fördervein Kita Lummerland).

Aufrunden für einen guten Zweck, das kann man in der Buchhandlung Weber regelmäßig. Manchmal ändern sich dabei die Prioritäten, wie im letzten Jahr.

Regelmäßig heißt es in der Buchhandlung Weber ‘Aufrunden für den guten Zweck’. Davon hätten eigentlich im letzten Jahr auch die Ercroder Jonges profitiert, aber dann kam alles ganz anders. Der Brand in der GGS Sandheide und darauf folgend auch der Brand in der Kita Lummerland sorgten für einen akuten Hilfsbedarf. “Ich hab dann die Jonges angerufen und die waren sofort einverstanden, dass wir erst einmal für die GGS und später dann auch noch für die Kita aufgerundet haben”, erinnerte sich Sara Willwerth bei der offiziellen Übergabe der letzten Aufrundenaktion, wie unkompliziert die Abstimmung mit den Jonges war.

“Für uns war es selbstverständlich, dass die GGS Sandheide und die Kita Lummerland viel dringender Unterstützung brauchten”, sagte Jörg Albert von den Jonges. Er und Stefan Hoffmann leisteten den Spendenempfängern dann auch bei der offiziellen Übergabe Gesellschaft und freuten sich mit ihnen. “Bei der nächsten Aufrundenaktion sind dann die Ercroder Jonges dran”, verriet Sara Willwerth.

Susanne Adomeit konnte für die GGS Sandheide 1200 Euro in Empfang nehmen. Im letzten Jahr hatte die Schule an ihrem vorübergehenden Standort in der Schmiedestraße bereits ein ‘Dankeschön-Fest’ für alle Helfer gefeiert, bei dem Lehrer und Kinder präsentierten, was mit der Hilfe vieler Erkrather ermöglicht wurde.

Für die AWO Kita Lummerland nahm Patrizia Klopotek vom Förderverein der Kita den Erlös der Aufrunden-Aktion entgegen und durfte sich dabei gleich über drei Beträge freuen. Beim Aufrunden waren 700 Euro zusammengekommen. Mit Hilfe der Krimicops kamen aus einer Lesung noch einmal 750 Euro zusammen und dann hat Klaus Stickenbroeck von den Krimicops auch noch eine Kurzgeschichte zugunsten der Kita versteigern lassen. “Die hab ich ersteigert”, lachte Angelika Mory. “Gib’s zu: Du wolltest sie unbedingt haben”, scherzt Stickenbroeck zurück, denn am Ende kamen mit der Versteigerung noch einmal 120 Euro für die Kita Lummerland zusammen.

Angelika Mory freute sich über die ersteigerte Krimicop-Geschichte mit persönlicher Widmung von Klaus Stickenbroeck. Foto: RG

Wer in der kommenden Zeit in der Buchhandlung Weber sagt “Aufrunden bitte”, tut das dann erst einmal für die, die im letzten Jahr gern erst einmal in die Zweite Reihe getreten sind: Die Ercroder Jonges.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*