Immer noch keinen Sieg für die Hochdahler Rhenania

Foto: Bea Mellon

Am gestrigen Sonntag haben die Hochdahler erneut eine Niederlage kassiert. Gegen Tusa 06 heißt es am Ende 1:3. Seit Beginn der Saison stehen die Hochdahler punktlos auf dem letzten Tabellenplatz.  

Seit nun mehr zwei Wochen ist der neue Trainerstab dabei, die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Im Spielverlauf sieht man immer häufiger klare Strukturen, geschickte Spielideen und gute Ansätze. Doch die Punkte bleiben auf der Strecke liegen. Dabei sah es in der ersten Halbzeit so aus, als wäre endlich mehr drin.  

Obwohl die Rhenanen in den ersten fünfzehn Minuten bereits vier Ecken verteidigen mussten, können sie die Situation in der 18. Minute endlich entschärfen und sich mit einem gelungenen Aufbauspiel in den gegnerischen Sechzehner kombinieren. Nach guter Vorarbeit von Julian Dietz muss Leon Knitsch den Ball nur noch über die Linie schieben. Die Hochdahler führen verdient mit 1:0. Nur kurze Zeit später haben die Hochdahler die Chance, den Spielstand zu erhöhen. Doch die Düsseldorfer sind aufmerksam und klären den Ball. Alles in Allem boten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe, weshalb es zu keinen besonders auffälligen Szenen kam. Mit der knappen 1:0 Führung geht es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte fanden die Gastgeber nicht gut ins Spiel und die Unaufmerksamkeit wurde bestraft. In der 54. Minute erzielen die Düsseldorfer den Ausgleichstreffer, nur zehn Minuten später legen sie nach und führen 1:2. Trotz der frischen Spieler auf dem Platz hatten die Hochdahler keine Körner mehr, den Spielstand zu drehen. Kraft und Konzentration fehlten, so auch in der 83. Minute, als Leon Grabiak den Ball ins eigene Netz lenkt. 

Wie zuletzt auch, müssen die Hochdahler eine herbe Niederlage verkraften. Am Mittwoch geht es direkt weiter. Auf heimischen Rasen geht es um 19:30 Uhr gegen den FC Bospurus weiter. Die zweite Mannschaft musste ebenfalls eine Niederlage einstecken. Gegen AC Italia heißt es am Ende 4:2. Für sie geht es direkt am Dienstag weiter. Um 19:30 Uhr empfangen sie die Zweitvertretung aus Hilden-Ost.  

Die Hochdahler Damen konnten ordentlich jubeln. Sie gewinnen ihr Spiel gegen die Oberbilker Damen mit 7:2 deutlich. Sie reisen nächsten Sonntag um 13:00 Uhr zu den Frauen aus TG Hilgen.  

Aufstellung Rhenania Hochdahl: 

Richter – Mickeler-Garcia, Grabiak, Schwarzer, Pommer – Koske M., Seeberger (62. Osmani) – Knitsch (70.)


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*