IHK informiert über die Ausbildungsprämie

IHK Düsseldorf

Symbolbild: Capri23Auto/ Pixabay

„Die Ausbildungsprämie ist endlich da und damit ein zusätzlicher Anreiz für kleine und mittlere Unternehmen, auch in diesem Jahr auszubilden, um so ihren Fachkräftenachwuchs zu sichern“, freut sich Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf.

Denn zu Beginn der Woche ist die lang erwartete Förderrichtlinie für das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ in Kraft getreten. Das Programm umfasst Ausbildungs- und Übernahmeprämien sowie Unterstützungshilfe, um Kurzarbeit zu vermeiden. Mit der Ausbildungsprämie gefördert werden können alle Ausbildungen, die frühestens am 1. August 2020 begonnen haben.

Wichtig: Gefördert wird sowohl gleichbleibendes als auch gesteigertes Ausbildungsengagement! Kleine und mittlere Unternehmen, die durch die Corona-Krise belastet sind, können jetzt einen Antrag an ihre Bundesagentur für Arbeit stellen, die die Anträge bearbeitet, die Mittel bewilligt und auszahlt.

Antragsunterlagen und Voraussetzungen für die Teilnahme am Programm finden Unternehmen unter www.arbeitsagentur.de . Das Verfahren sieht darüber hinaus vor, dass Unternehmen, die einen Antrag stellen wollen, sich die Zahl ihrer abgeschlossenen Ausbildungsverträge sowie die jeweilige Ausbildungsvergütung von der IHK bestätigen lassen. Das heißt: Unternehmen füllen bitte das Formular für das gewählte Förderverfahren vollständig online aus und drucken es anschließend aus.

Diesen Ausdruck senden Unternehmen als Scan bitte an die IHK, E-Mail: ausbildungspraemie@duesseldorf.ihk.de . Die IHK bestätigt schnellstmöglich die Richtigkeit der Angaben und sendet das unterschriebene Formular ebenfalls als Scan via E-Mail zurück. Weitere Informationen zum Antragsprozedere finden Unternehmen unter www.duesseldorf.ihk.de , Webcode 4830750.

„Jetzt aber kommt es vor allem darauf an, in den kommenden Wochen noch möglichst viele Unternehmen und Ausbildungsplatzsuchende zusammen zu bringen. Eine gute Möglichkeit dazu bietet sich unseren Unternehmen auf unserem digitalen Azubi-Speed-Dating am 20. August, auf dem sie sich interessierten Bewerberinnen und Bewerbern im direkten Videocall präsentieren können. Darüber hinaus bitten wir alle Unternehmen, uns ihre freien Ausbildungsplätze unter 0211 3557-448 für die IHK-Ausbildungshotline zu melden“, so Berghausen abschließend.

Weitere Informationen zum digitalen IHK-Azubi-Speed-Dating unter www.ausbildungshelden.de .


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*