IHK Düsseldorf: Nachfrage nach internationalen Warendokumenten sinkt, bricht jedoch nicht ein

IHK Düsseldorf

Das neue „Ursprungszeugnis-Barometer“ der IHK Düsseldorf zeigt, dass die Nachfrage nach Bescheinigungen internationaler Warendokumente in der vergangenen Woche bei rund 75 Prozent der durchschnittlichen Nachfrage der Vorwochen lag.

Außenhandelsorientierte Unternehmen sind also trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen in der Corona-Krise immer noch in substantiellem Maße aktiv. „Viele exportierende mittelständische Unternehmen haben noch volle Auftragsbücher aus dem letzten Jahr. Zudem werden in manchen Branchen noch Lagerbestände aufgefüllt“, sagt Felix Neugart, Geschäftsführer International der IHK Düsseldorf. „Neue Aufträge werden jedoch derzeit kaum erteilt, daher wird unter den gegebenen Rahmenbedingungen das Exportvolumen perspektivisch deutlich sinken.“

Ursprungszeugnisse sind eine Art „Reisepass“ für Waren beim Export in Drittländer und können als ein erster Indikator für die Exportentwicklung im Bezirk der IHK Düsseldorf dienen. Die IHK aktualisiert das Barometer wöchentlich.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*