Gabriel Schäfer ist der Neue im Seelsorgeteam

Pfarrer Gabriel Schaefer/ Foto: Gabriel Schäfer

Als Nachfolger für Lutz Martini, der in den wohlverdienten Ruhestand getreten ist, hat die Gemeinde am 24. August 2020 den 39-jährigen Gabriel Schäfer gewählt.

Beim Einführungsgottesdienst am 24. Januar in der Neanderkirche führte Superintendent Frank Weber ihn offiziell in sein neues Amt ein. Seit Anfang des Jahres wohnt Schäfer bereits mit seiner Frau Sara und den Kindern, der vierjährigen Ida und dem zwei Jahre jüngeren Finn, in der Willbeck. Von seiner neuen Heimat habe er noch nicht sehr viele gesehen, gibt der sympathische neue Pfarrer unumwunden zu.

„Außer der Neanderkirche, dem Gemeindehaus in der Sandheide, dem Pfarrbüro und den ersten Kitas, die wir besichtigt haben, da wir für unsere Vier- und unseren Zweijährigen einen Platz suchen, haben wir noch nicht viel mehr von Hochdahl kennengelernt“, so der in Witten geborene Schäfer. Allerdings kannten er und seine Frau zumindest die Umgebung, als er sich auf die Stelle in Hochdahl bewarb. Für ihn war Schwelm seine erste Station nach dem Studium (u.a. auch in Wuppertal), bei dem er seine Frau kennenlernte. Sara Schäfers erste Stelle war in Erkraths Nachbarort Haan. „Daher kannten wir auch Superintendenten Weber schon, der damals noch Pfarrer dort war“.

Vor dem Umzug nach Hochdahl war Gabriel Schäfer drei Jahre auf einer Pfarrstelle in St. Wendel. „Ich habe eine ‚Flächengemeinde‘ mit rund 40 km Ost-West-Ausdehnung im katholisch geprägten Norden des Saarlands betreut“, erzählt er. Dort habe sich die Familie wie in der ‚evangelischen Diaspora‘ gefühlt. „Und dass, obwohl meine Frau selbst aus Breckerfeld stammt. Das liegt in der saarländischen Bergbauregion, in der schon immer Menschen aus verschiedenen Teilen Deutschlands und auch aus dem Ausland lebten.“ Obwohl Schäfer sich in seiner Gemeinde sehr gut angenommen gefühlt und die Zusammenarbeit mit dem engagierten Presbyterium geschätzt habe, konnte sich das Ehepaar mit dem ländlich geprägten und sehr konservative Umfeld auf Dauer nicht anfreunden.

„Die Sehnsucht nach dem Rheinland und dem offenen Menschenschlag dort, hat unseren Entschluss bestärkt, zurück zu gehen. Denn ebenso wichtig wie ein tolles berufliches Umfeld – meine Frau ist z. Zt. in Elternteilzeit und arbeitet für die Online-Redeaktion einer Ev. Zeitung – ist uns, dass wir uns als Familie dort wohlfühlen, wo wie arbeiten.“  

„Ein der Ökumene zugewandter Team-Player“

Im Laufe des Interviews verfestigte sich der Eindruck, wie wichtig es Gabriel Schäfer ist, „Teil des Teams in meiner Gemeinde zu sein“. Als Pfarrer könne man noch so viele Ideen entwickeln, „wenn ich keine ‚Teamer‘ in den Reihen der Gemeinde finde, die mich bei der Umsetzung unterstützen, muss ich gar nicht erst versuchen, eine davon umzusetzen“.

Gabriel Schäfers wird den Bereich Kinder- und Jugendarbeit sowie die Konfirmandenbetreuung von Pfarrer Volker Horlitz übernehmen. „Auf die Zusammenarbeit mit Daniel Burk, unserem Jugenddiakon, freue ich mich sehr,“ so der 39-Jährige, der sich, wenn es in der Gemeinde Interessierte gäbe, einen Gottesdienst für Krabbelkinder vorstellen könnte. „Aber das wird alles im Team besprochen“, so der zweifache Vater, der es bedauert, aufgrund der Corona-Bedingungen bisher erst wenige Gemeindemitglieder persönlich kennengelernt zu haben. Umso mehr habe er sich dann auch über die persönlichen Wünsche gefreut, die ihm verschiedene Presbyteriums-Mitglied als Videobotschaft gesendet hätten. Diese sind in dem Video des Einführungsgottesdienstes eingebettet.

„Besonders gefreut hat es mich, dass Pfarrer Christoph Biskupek, Pater Andrew Shirima und Gemeindereferentin Heidi Bauer von unserer katholischen Schwestergemeinde St. Franziskus meinen Einführungsgottesdienst aktiv mitgestaltet haben. Ökumene ist für mich ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit als Pfarrer. Dies war auch in meiner vorherigen Gemeinde schon so“, freut sich Gabriel Schäfer darüber, dass diese in Hochdahl seit mehr als 40 Jahren aktiv gelebt wird.

Kontakt Gabriel Schäfer, Mobil: 0151-16984542, Email: Gabriel.Schaefer@ekir.de., www.evangelischekirchehochdahl.de.

Anzeige
Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig? Werde ideeller Mitherausgeber ►►►

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*