Fahrerflucht in Hochdahl

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

In der Zeit vom Freitagabend des 27.03., 19.30 Uhr, bis zum Samstagmittag des 28.03.2020, 12.00 Uhr, parkte ein silbergrauer Geländewagen Jeep Renegade mit Münchner Kennzeichen auf einem Parkplatz am Fahrbahnrand der Schildsheider Straße im Erkrather Ortsteil Hochdahl in Höhe der Hausnummer 17.

In dieser Zeit wurde der mit dem Heck zur Fahrbahn geparkte Jeep von einem bisher noch unbekannten anderen Fahrzeug im Heckbereich angefahren. Dabei entstand an der hinteren Stoßstange des Münchner Leasingfahrzeugs ein geschätzter Karosserie- und Lackschaden in Höhe von 1.500,- Euro. Der noch unbekannte Verursacher beging mit seinem Fahrzeug Unfallflucht.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*