Fahrerflucht auf E-Rollern

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild: Polizeiliche Verkehrskontrolle in der Nacht

Am Samstagnachmittag (15. August 2020) kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf der Sedentaler Straße in Erkrath. Gegen 15:35 Uhr befuhr eine 35-jährige Radfahrerin den Geh- und Radweg entlang der Sedentaler Straße in Richtung Goethestraße.

In Höhe der Haus-Nummer 105 seien ihr zwei Jugendliche auf Elektrorollern entgegen gekommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe sie ausweichen müssen. Hierbei rutschte die Radfahrerin auf nassem Laub aus und stürzte. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht, außerdem wurde ihr Rad beschädigt. Die Jugendlichen entfernten sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Verletzte zu kümmern oder um sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

Die Geschädigte konnte zu den Jugendlichen lediglich angeben, dass sie circa 14 Jahre alt seien und von “molliger” Statur waren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450,jederzeit entgegen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*