Fahrerflucht an der Keplerstraße

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

Am Dienstag, dem 14. Juli 2020, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 20 Uhr, parkte auf einer Parkfläche, am Fahrbahnrand der Keplerstraße in Erkrath, ein schwarzer SUV VW Amarok mit aufgesetzter Wohnkabine in Höhe des Hauses Nr. 3.

In dieser Zeit wurde das Gefährt von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug im Heckbereich angefahren und dabei die Wohnkabine im linken Heckbereich beschädigt. Dabei entstand an dem Aufbau ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Dessen ungeachtet flüchtete der unbekannte Verursacher mit seinem Fahrzeug vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung zu veranlassen beziehungsweise zu ermöglichen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*