Erster Biker4Kids Charity-Ride

Biker4Kids

© Biker4Kids

Biker4Kids starten alternative Spendenfahrt zugunsten des Deutschen Kinderhospizvereins e.V.. Der erste Biker4Kids Charity-Ride startet deutschlandweit am letzten August-Wochenende.

Bereits seit 2009 veranstalten die Biker4Kids einen Motorradkorso in Düsseldorf und sammeln so Spenden für die Kinder- und Jugendhospizarbeit. Im Jahr 2019 beteiligten sich fast 2.500 Motorradfahrer/-innen an der Veranstaltung, deren Ergebnis die bisherige Rekordsumme von 86.000 Euro Spenden erbrachte. Aufgrund der COVID-19 Pandemie musste der für den 6. Juni 2020 geplante Korso in diesem Jahr abgesagt werden.

„Diese Absage hat uns hart getroffen, waren wir doch zum Zeitpunkt der Entscheidung bereits sehr weit mit den Planungen vorangeschritten“, so Detlef Mehlmann, Gesamtleiter der Biker4Kids. Und Martin Gierse, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. in Olpe ergänzt: „Nicht nur die Spendengelder fallen durch Corona weg, sondern uns entgeht auch die genauso dringend benötigte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit“.

Gemeinsam mit dem ortsansässigen ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Düsseldorf entwickelten die Biker4Kids ein neues Format für eine öffentlichkeitswirksame Spendenfahrt: den 1. Biker4Kids Charity-Ride. Dabei bilden die Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung, die über den AKHD Düsseldorf begleitet werden, jeweils mit prominenter Unterstützung Teams und rufen Teilnehmer aus ganz Deutschland zu einer Ausfahrt am letzten August-Wochenende auf. „Entscheidend ist hierbei, dass anstelle eines großen Events hier jeder für sich oder in erlaubten Kleingruppen fährt und in Gedanken die Kinder mit lebensverkürzender Erkrankung mitnimmt.“ erläutert Detlef Mehlmann die Idee. Anschließend soll jeder Teilnehmer einige Bilder von seiner Seite hochladen, aus denen die Biker4Kids jeweils ein individuelles Fotobuch als Erinnerung für die Kinder erstellen.

Paul Quiter, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender des Deutschen Kinderhospizvereins e.V., unterstützt selbst auch ein Kind als prominenter Pate. „Unser Verein freut sich riesig über diese Initiative der Biker4Kids. Ich hoffe, dass es mir und allen anderen Teams gelingt, möglichst viele Teilnehmer in ganz Deutschland von dieser Idee zu überzeugen“.

© Biker4Kids

Anmeldungen sind ab sofort online möglich. Nach Zahlung eines Startgeldes in Höhe von 15 Euro erhält jeder Teilnehmer ein grünes Stoffbändchen zugeschickt, welches als Zeichen der Solidarität am Fahrzeug befestigt werden kann. Unter allen Teilnehmern verlosen die Biker4Kids am Ende noch einige wertvolle Preise, die von den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern zur Verfügung gestellt wurden.
Alle Startgelder sowie zusätzliche freiwillige Spenden werden in voller Höhe für die Kinder- und Jugendhospizarbeit gespendet. Weitere Informationen zu den Biker4Kids im Internet unter www.biker4kids.de.

© Biker4Kids

Über die Biker4Kids:
Die Biker4Kids sind eine Gruppe begeisterter Motorradfahrer/-innen aus Düsseldorf und Umgebung. Seit ihrer Gründung im Jahre 2009 unterstützt der Verein den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Düsseldorf sowie die betroffenen Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind. Die eigene Veranstaltung, der Biker4Kids Motorradkorso, hat sich längst zu einer der größten Motorrad-Benefizveranstaltungen in Deutschland entwickelt. Neben dem Sammeln von Spenden ist der Verein ganzjährig aktiv, unterstützt die Familien, bietet Unternehmungen mit den Geschwisterkindern an oder erfüllt Herzenswünsche der erkrankten Kinder.

Über den Deutschen Kinderhospizverein e.V.:
Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.) wurde 1990 von betroffenen Familien gegründet. Der Verein ist Wegbereiter der Kinderhospizarbeit in Deutschland. Mit ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten an 30 Standorten begleitet und unterstützt er Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien. Mit über 130 hauptamtlichen und mehr als 1.000 ehrenamtlichen Mitarbeitenden unterhält der DKHV seine zentrale Geschäftsstelle im Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe. Unter seinem Dach bietet die Deutsche Kinderhospizakademie jährlich mehr als 50 Seminar-, Begegnungs- und Bildungsangebote für betroffene Familien, ehrenamtliche Begleiter und Interessierte an. Der Verein ist eine bundesweite Fachorganisation und vertritt als solche die Interessen zahlreicher ambulanter und stationäre Kinder- und Jugendhospizangebote mit dem Ziel die Kinder- und Jugendhospizarbeit und deren Strukturen zu stärken. Darüber hinaus thematisiert der DKHV e.V. die Lebenssituation, das Sterben und den Tod von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung in der Öffentlichkeit.
Kontakt


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*