Erste Museen im neanderland wieder geöffnet

NEANDERLAND/KREIS METTMANN.

Kunst- und Kulturgenuss unter Beachtung der Hygieneregeln möglich

Das Warten auf Kunst und Kultur jenseits des virtuellen Raums hat ein Ende: Im neanderland haben die ersten Museen unter Beachtung der allgemeinen Hygienevorschriften wieder geöffnet. Grundsätzlich gilt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Einhaltung des Mindestabstands. Neben den seit dem 5. Mai wieder geöffneten Neanderthal Museum in Mettmann, dem Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen und der Buchmacherey in Velbert-Langenberg freuen sich auch das Museum Ratingen (ab 10. Mai) und das Stadtmuseum Langenfeld (ab 12. Mai) über Besucher.

Wenn alle Hygienemaßnahmen beachtet werden, steht dem Museumsbesuch nichts mehr im Wege. Das Neanderthal Museum empfiehlt den Kauf von Online-Tickets über www.westticket.de, um Schlangen zu vermeiden. Die Einlasszahlen sind wegen der Abstandsregelungen beschränkt. Mit dem Rabattcode „Willkommen“ erhalten Online-Käufer 2 Euro Rabatt auf den Warenkorb. Für die Wochenenden verkauft das Museum Time-Slots, welche den Einlass des gebuchten Zeitfensters vorgeben. Zum Internationalen Museumstag am 17. Mai gibt es freien Eintritt im Neanderthal Museum.

Das Oberschlesische Landesmuseum präsentiert ab dem 17. Mai die bewegende Wanderausstellung „Vergessene Opfer der NS-Euthanasie. Die Ermordung schlesischer Anstaltspatienten 1939-1945“. Die geschichtsträchtige Buchmacherey in Velbert können aktuell bis zu fünf Personen zeitgleich besuchen. Das Museum Ratingen lädt zur neuen Exposition „Die Fruchtbarkeit der Polarität“ ein. Das Stadtmuseum Langenfeld ist mit geänderten Öffnungszeiten zu besuchen und präsentiert die farbenfrohe Ausstellung „Mit kühlem Blick – Die Neue Sachlichkeit der 20er Jahre“.

Alle Museumscafés bleiben vorerst geschlossen und bereits geplante Veranstaltungen entfallen. Vor jedem Besuch empfiehlt es sich, die einzelnen Hygienevorschriften und aktuellen Beschränkungen der Einrichtungen online einzusehen oder telefonisch zu erfragen. Weitere Kultureinrichtungen im Kreis bereiten sich auf eine Wiedereröffnung vor. Währenddessen können einige Museen wie das LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford weiterhin durch digitale Angebote entdeckt werden.

Informationen über die Museen im neanderland erhalten Sie unter https://www.neanderland.de/museen/.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*