Energiegewinnung durch Erdwärme und Solarenergie

Stadt Erkrath

Perspektivische Zeichnung Kita Karlstraße - © mrr architekten BDA und Alexander Schmitz (Perspektive)

Neue Kita Karlstraße soll klimaneutral betrieben werden

In der Karlstraße soll bis zum Start des Kindergartenjahres 2022/23 eine neue Kindertagesstätte für rund 70 Kinder in vier Gruppen entstehen. Die Planung der Architektur wird aktuell noch einmal überarbeitet, da in Absprache mit der Unfallkasse und dem Landesjugendamt einige bauliche Aspekte in Bezug auf die Arbeitsstättenverordnung geändert werden müssen. Der Spatenstich ist für das erste Quartal 2021 angesetzt und der gesamte Bau soll im Sommer 2022 fertiggestellt werden.

Klimafreundliche Beschaffung, CO2-neutraler Betrieb

Dabei wird schon bei der Beschaffung der Baumaterialien auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung geachtet: Die gewählte Hybridbauweise kombiniert statische Elemente aus Stahlbeton mit einer ökologisch durchdachten Fassade aus Holz. Zudem setzt die neue Planung auf zwei Erdwärmepumpen, was die Beheizung des Gebäudes mit regenerativen Energien ermöglicht und auch beim Ausfall einer Pumpe den teilweisen Betrieb der Heizung sicherstellt. Die Warmwassererzeugung erfolgt dezentral über mehrere kleine Durchlauferhitzer, betrieben mit Ökostrom aus regenerativen Quellen, unter anderem der eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Kita. Mithilfe dieser beiden Systeme und der genutzten Erdwärme und Sonnenenergie kann die Kindertagesstätte später CO2-neutral betrieben werden. „Auf diese Weise leistet die Kita Karlstraße einen kleinen, aber wichtigen Beitrag in Sachen Ressourcenschonung“, freut sich Bürgermeister Christoph Schultz.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

2 Kommentare

  1. „Auf diese Weise leistet die Kita Karlstraße einen kleinen, aber wichtigen Beitrag in Sachen Ressourcenschonung“, freut sich Bürgermeister Christoph Schultz.

    …und muss vor allem nicht wenige Jahre nach Eröffnung direkt schon wieder angepackt und energetisch modernisiert werden. Wer will, der kann – sogar der Herr Schultz mit etwas Nachhilfe! 👍

  2. Grün wirkt und die nahe Kommunalwahl offenbar auch: Noch in den Sitzungen des Jugendhilfeausschusses im Januar und erneut im Mai hatten Bürgermeister und Verwaltung erklärt, eine entsprechende Umplanung würde angeblich zu erheblichen Verzögerungen und Verteuerungen führen und sei daher nicht möglich. Anträge von Bündnis 90/Die Grünen, die KiTa Karlstraße weitgehend klimaneutral zu errichten, wurden von den anderen Fraktionen mit dieser Begründung abgelehnt. Nun geht es doch – sehr schön. Da hat sich das Drängen gelohnt

    https://erkrath.ratsinfomanagement.net/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZU8wcC1OXpEzcpuvdcJCu_E2ibdiChF-Aa25bS6y7kUW/Oeffentliche_Niederschrift_Jugendhilfeausschuss_30.01.2020.pdf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*