Diätenerhöhung aussetzen

Büro Michaela Noll MdB

Foto: Büro Michael Noll MdB

Bundestagsabgeordnete Michaela Noll spricht sich für die Aussetzung der Diätenerhöhung aus.

Für den ersten Juli 2020 ist regulär eine Diätenerhöhung für Abgeordnete geplant, um sie an das gestiegene Lohnniveau des Vorjahres anzupassen. Dazu erklärt die Familienpolitikerin und Bundestagsabgeordnete für den Kreis Mettmann, Michaela Noll:

„Ich spreche mich dafür aus, die Erhöhung für dieses Jahr auszusetzen. In dieser herausfordernden Zeit wäre eine Diätenerhöhung für uns Abgeordnete meiner Meinung nach das falsche Signal.

Durch die Corona-Pandemie hat sich alles geändert. Das Jahr hat ganz anders begonnen, als geplant und auch der Verlauf der kommenden Monate ist kaum vorhersehbar. Für viele Menschen in Deutschland ist es eine sehr schwere Zeit, sie haben Existenzängste, in Unternehmen herrscht Stillstand und Tausende leben von Kurzarbeitergeld. Als Gesellschaft müssen wir nun einander beistehen und die kommenden Herausforderungen meistern.“

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*