BHV- Unterbach wählt neuen Vorstand

von links: Henrik Damgaard, Dr. Stefan Schrewe, Toni Straeten und Olaf Schulten stellen den neuen Vorstand dar. Claudia Kluth legte ihr Amt nach 18 Jahren nieder. Foto:tb

Es war eine gut besuchte Jahreshauptversammlung, der sich der Vorstand des Bürger- und Heimatvereins Unterbach am gestrigen Abend im Hotel Am Zault gegenübersitzen sah. Bevor die rund 50 Mitglieder in ihre eigentliche Sitzung einsteigen konnten, begrüßte Vorsitzender Dr. Stefan Schrewe zunächst den Ehrengast des Abends, Walter Eschweiler. Eschweiler, bekannt als langjähriger Bundesliga- und Fifa- Schiedsrichter sowie Sportdiplomat im Auswärtigen Amt, unterhielt die Anwesenden mit seinen kurzweiligen persönlichen Erinnerungen. Moderiert wurde das unterhaltsame Gespräch von BHV- Ehrenvorsitzendem Manfred Peter, der sich um den Besuch Eschweilers in den eigenen Reihen mit Erfolg bemühte. 286 Bundesliga-, 86 Länder- und 89 Europacupspiele und noch viele weitere Begegnungen pfiff der humorvolle Talkgast während seiner Laufbahn und legte bei seiner Arbeit stets viel Wert auf das Miteinander und die Menschlichkeit zwischen Schiedsrichter und Spieler. „Meinen ersten Platzverweis musste ich übrigens gegen Fortuna Düsseldorf aussprechen“, so Eschweiler. „Damals in einem Spiel gegen Schalke 04.“ Den heutigen Schiedsrichtern möchte der erfahrende Ruheständler Besonnenheit mit auf den Weg geben. „Die Besucher kommen ins Stadion um die Mannschaften zu sehen, nicht den Schiedsrichter.“

Im Anschluss an den unterhaltsamen Programmpunkt fasste Dr. Stefan Schrewe in seinem Jahresbericht die Vereinsaktivitäten der vergangenen zwölf Monate zusammen. Angefangen vom gut besuchten Martinszug bei bestem Wetter bis hin zum Seniorenkarneval in der Wichernhalle, dem Dreck-Weg- Tag (der auch im nächsten Jahr initiiert werden soll) sowie dem Heimatfest am Haus Unterbach bei nahezu tropischen Temperaturen. Auf einen Weihnachtsmarkt an der Wichernschule musste im Vorjahr leider auf Grund einer Großbaustelle verzichtet werden. „In diesem Jahr findet allerdings wieder ein Weihnachtsmarkt statt“, so Schrewe. Die rund 30 Stände werden zwar etwas anders als in den Vorjahren angeordnet sein, die Vielfalt bleibt dem Markt jedoch erhalten. Turnusmäßig standen in diesem Jahr zudem die Neuwahlen des Vorstandes an.

Dr. Stefan Schrewe konnte einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt werden, ebenso wie sein Stellvertreter Antonius Straeten. Der urlaubsbedingt abwesende Schriftführer Roland Sander ebenso wie Schatzmeister Henrik Damgaard wurden ebenfalls erneut ins Amt gewählt. Eine  Änderung gab es hingegen auf dem Posten der Geschäftsführung. Nach 18 Jahren aktive Vorstandsarbeit legte Claudia Kluth ihr Amt nieder. „Sie war das organisatorische Rückgrat des Vereins und wir danken ihr für die tolle Zusammenarbeit“, bedankte sich der Vorstand und überreichte einen übergroßen Blumenstrauß. Nachfolger wird kein Unbekannter in den Reihen Unterbachs.

Olaf Schulten, gebürtiger Unterbacher, war bereits Kinderprinz und kehrte nach seinem Studium in die Heimat zurück um den elterlichen Betrieb zu übernehmen. „Er hat das Ohr an der Bürgerschaft und wir freuen uns sehr, dass wir ihn für unser Team gewinnen konnten“, so Schrewe.

Info: Die Vorbesprechung für den Unterbacher Weihnachtsmarkt, der am zweiten Adventswochenende auf dem Gelände der Wichernschule stattfinden wird, findet am 19. November um 19.30 Uhr im Vereinshaus (Gerresheimer Landstraße 84) statt. Herzliche Einladung an alle Helfer!


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*