Aktiver Bürgerverein in Unterfeldhaus

Die neue Homepage des Bürgerverein stand im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung

67 Mitglieder hat der Bürgerverein „Unterfeldhaus aktiv“ derzeit. Gut ein Drittel fand sich am Mittwochabend in den Räumlichkeiten des Tennisclubs 82 ein, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und eine Vorschau auf anstehende Aktivitäten zu bekommen.

Vorsitzender Wolfgang Haase führte souverän durch den geselligen Abend und listete in seiner kurzen Ansprache das vielfältige Engagement des Vorjahres auf. So zeigten sich die Mitglieder besonders beim vergangenen „Dreck-weg-Tag“ entlang des Neuenhausplatzes im Februar sehr motiviert. Bekannt ist der Verein zudem für seine Spielboxen auf Unterfeldhausener Spielplätzen. Die Idee dieser Boxen ist einfach: Wer gut erhaltenes Sandspielzeug übrig hat, kann dies in die Boxen legen und somit der Allgemeinheit spenden. In den Aufbewahrungskisten ist das Spielzeug zudem vor Witterung geschützt. „Wir haben viel positiven Zuspruch aus der Bürgerschaft bekommen“, freut sich die stellvertretende Vorsitzende Ulla Grimm. „Das Lob kam nicht nur aus Unterfeldhaus, sondern sogar aus Hamburg.“ Und auch im Spielplatzkonzept der Stadt werden die Boxen lobend erwähnt, gelten dort sogar als Vorzeigeprojekt bürgerschaftlichen Engagements. „Vier Boxen gibt es bereits, in diesem Jahr werden wir auf dem Spielplatz „Auf den Sängen“ eine weitere Kiste installieren“, verrät Wolfgang Haase.

Auch die diesjährige Kommunalwahl war Gesprächsthema der Jahreshauptversammlung. Der Wunsch, auf Unterfeldhausener Boden eine Podiumsdiskussion mit den künftigen Bürgermeisterkandidaten zu initiieren, wird allerdings unerfüllt bleiben. „Wir haben hier schlichtweg keine Veranstaltungsmöglichkeit“, weiß der Vorsitzende, der die Pläne der Politiker hingegen in schriftlicher Form anfordern möchte. Die Antworten sollen für alle sichtbar auf der vereinseigenen Homepage nachzulesen sein. Und mit diesem Hinweis befanden sich die Mitglieder auch direkt bei ihrem nächsten Thema: Der neuen Homepage. Diese kommt seit gestern neu, modern und übersichtlicher daher. „Unsere Seite lässt sich auf allen Endgeräten übersichtlich anzeigen“, verrät Beisitzer Horst Feldmann, der maßgeblich an der Gestaltung der Homepage mitgewirkt hat. Bevorstehende Veranstaltungen, vergangene Aktionen und zahlreiche wissenswerte Informationen rund um den Stadtteil Unterfeldhaus und das Engagement des Vereins sind auf der Homepage zu finden. „Wir haben ordentlich aufgeräumt, aber die Arbeit hat sich gelohnt“, ist sich Horst Feldmann sicher, der für die neue Seite lobenden Zuspruch aus den Mitgliederreihen erhielt.

Abschließend stand der Austausch zwischen den Mitgliedern im Mittelpunkt der abendlichen Veranstaltung. Pläne, ein Betriebsbesichtigung in Unterfeldhaus zu initiieren, ebenso wie die Untersuchung zur Verbesserung der Beschilderung des beschaulichen Stadtteils standen im Fokus der Unterhaltungen.

Es war ein geselliger Abend im TC 82 e.V.
Foto: Tanja Bamme

Wissenswertes: Weitere Informationen zum Bürgerverein Unterfeldhaus aktiv finden man auf der neu gestalteten Homepage des Vereins. Eine Mitgliedschaft im Verein kostet 24 Euro jährlich. Unterfeldhaus weist derzeit rund 5.500 Einwohner auf.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Abonnenten - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Abonnement regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*