75-jähriger Geschäftsinhaber beraubt

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild

Am Samstag (10. April 2021) haben unbekannte Täter gegen 13.30 Uhr ein Spielwarengeschäft in der Bahnstraße in Erkrath überfallen, wobei der Geschäftsinhaber leicht verletzt worden ist.

Das war geschehen: Gegen 13.30 Uhr haben drei junge Männer ein Einzelhandelsgeschäft für Spiel- und Süßwaren an der Bahnstraße in Erkrath betreten. Nach Angaben des Geschädigten haben diese unmittelbar die Herausgabe von Pokémon-Sammelkarten im Wert von mehreren hundert Euro gefordert. Die Täter begründeten ihre Forderung damit, dass sie die Karten von dem Geschäftsinhaber erworben aber nicht erhalten hätten. Die jungen Männer forderten von dem vermeintlichen Verkäufer die Herausgabe der bereits bezahlten Karten. Dieser stritt ab, einen derartigen Verkauf getätigt zu haben und wollte die Polizei rufen, um die Angelegenheit zu klären.

Einer der drei jungen Männer entriss daraufhin dem Geschädigten das Telefon und nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde der 75-jährige Geschäftsinhaber durch einen Stoß leicht verletzt. Bei dem Versuch, vor den Tatverdächtigen zu fliehen wurde er von ihnen bedroht. Der 75-Jährige händigte den Tätern schließlich verschiedene Sammelfiguren im Wert von mehreren hundert Euro aus, mit denen die unbekannten Männer das Geschäft fluchtartig verließen.

Die Polizei konnte die flüchtigen Räuber trotz einer eingeleiteten Fahndung im Nahbereich nicht mehr antreffen und leitete ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung ein. Die drei Tatverdächtigen kann der Geschäftsinhaber wie folgt beschreiben:

   - männlich
   - zwischen 15 und 25 Jahren alt
   - dunkelhaarig
   - der Anführer des Trios war etwa 1,80 m groß und korpulent
   - der zweite Tatverdächtige war 1,65 m groß und korpulent
   - der dritte unbekannte Tatverdächtige war 1,70 m groß und schlank
   - alle drei trugen schwarze Corona-Schutzmasken
   - ein Täter trug schwarze Adidas-Sneaker 

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den drei mutmaßlichen Tätern oder zum Tatgeschehen machen? Hinweise nimmt die Polizeiwache in Erkrath unter 02104 9480 6450 entgegen.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*