Zum Geburtstag (nachträglich) viel Glück

IHK Düsseldorf

  • Anzeige
IHK-Präsident Prof. Dr. Ulrich Lehner. Foto: Werner Gabriel

Professor Dr. Ulrich Lehner, Ehrenpräsident der IHK Düsseldorf, vollendet am 1. Mai sein 75. Lebensjahr.  

Im Jahr 1999 wurde Ulrich Lehner erstmalig in die Vollversammlung der IHK Düsseldorf gewählt. Von 2007 bis 2016 stand er der IHK als Präsident vor. Darüber hinaus war er langjähriges Mitglied des IHK-Finanzausschusses. Als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammern NRW wie auch als Mitglied des Vorstands des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e. V. setzte er sich ebenso von 2007 bis 2016 auf Landes- wie auch auf Bundesebene für die IHK-Organisation und die Belange ihrer Mitgliedsunternehmen ein. Im Jahr 2016 wählte die Vollversammlung Ulrich Lehner zu ihrem Ehrenpräsidenten.

Lehner studierte Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt, wo er als Diplom-Wirtschaftsingenieur und Diplom-Ingenieur abschloss. 1975 wurde er an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der TU Darmstadt zum Dr. rer. pol. promoviert. Danach legte er neben seiner Tätigkeit für ein Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen seine Prüfungen zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ab. 

Ulrich Lehner war rund 40 Jahre lang in unterschiedlichen Führungspositionen für Henkel tätig, darunter von 2000 bis 2008 als Vorsitzender der Geschäftsführung der Henkel KGaA. Im Jahr 2008 wurde er Mitglied des Gesellschafterausschusses der Henkel AG & Co. KGaA, dem er bis April 2021 angehörte. Bei der Henkel Management AG war er von 2008 bis 2013 Mitglied des Aufsichtsrates.
 

Der Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsprüfer war und ist Mitglied in Aufsichtsgremien globaler Unternehmen im Bereich der Energie-, Automobil-, Konsumgüter-, Pharmazie- und Telekommunikationswirtschaft sowie der Fertigungstechnik. Unter anderem ist er seit 2008 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Telekom AG und seit 2011 Mitglied des Verwaltungsrats der HSBC Trinkaus & Burkhard AG.  

Ulrich Lehner engagiert sich darüber hinaus in diversen Wirtschaftsverbänden. So führte er von 2007 bis 2010 als Präsident den Verband der Chemischen Industrie e. V. Deutschland (VCI). Im Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) war er in der gleichen Zeit Mitglied des Präsidiums. 

Die Förderung der Internationalität des Standortes Düsseldorf und die Vertiefung von Wirtschaftskontakten in der gesamten Welt sind dem gefragten Wirtschafts- und Finanzexperten besonders wichtig. In der Zusammenarbeit mit China und Japan setzte er von 1998 bis 2014 als Präsident des Beirats der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e. V. bedeutende Akzente, ebenso von 1999 bis 2016 als Mitglied des Beirats des Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin e. V. 
Ein weiteres Anliegen ist Ulrich Lehner die Verbindung von Wissenschaft und Praxis. So ist er seit 2003 Honorarprofessor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Wilhelms-Universität Münster und Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaften und Künste, Düsseldorf. 

Für sein Engagement und seine Verdienste für Wirtschaft und Kultur wurde Ulrich Lehner vielfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt der Düsseldorfer des Jahres (2013, Rubrik Wirtschaft) im Jahr 2017 den Japanischen „Orden der Aufgehenden Sonne am Halsband, goldene Strahlen“. Der Düsseldorfer Jonges e. V. zeichnete 2017 sein Ehrenmitglied mit der Großen Goldenen Jan-Wellem-Medaille aus.  

Ulrich Lehner ist verheiratet, hat drei Kinder und sechs Enkelkinder. Er spielt mehrere Instrumente. Bekannt ist er für sein Kontrabass-Spiel in Jazz-Bands. Ebenso mag er Wasser- und Laufsport, Bergsteigen, Wandern, Golf und die Jagd. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*