Wird der Kreistag bald gestreamt?

Gruppe Piraten im Kreistag: Andreas Benoit und Thomas Küppers (r.) - Foto: Gruppe Piraten

In der letzten Kreistagssitzung wurde über einen Antrag der Gruppe Piraten abgestimmt, der das Streaming von Sitzungen zum Inhalt hatte.

Corona bringt die Digitalisierung voran. Offensichtlich auch die des Kreistages, denn am Montag stimmten die Kreistagsmitglieder einstimmig zu Streaming für Kreistagssitzungen und Ausschüsse vorzubereiten.

Die Verwaltung wurde damit beauftragt Kosten und organisatorische Voraussetzungen prüfen und sie dem Kreistag vorzustellen.

In vielen Städten und Kreisen werden Sitzungen bereits gestreamt. Bürgern wird damit ermöglicht Sitzungen und die darin gefassten Beschlüsse live via Internet zu verfolgen. Streaming war auch schon in der Vergangenheit Thema im Kreistag, konnte aber bislang keine Mehrheiten für einen Beschluss finden. Die Pandemie hat offensichtlich auch das verändert.

“Viele Bürgerinnen und Bürger kommen gerne, wenn interessante Themen in Ausschüssen behandelt werden. Allerdings war das bislang immer mit einer Fahrt in die Kreisverwaltung verbunden. Nun wage ich zu hoffen, dass zukünftig Sitzungen des Kreistages übertragen werden und gerade  während der Corona Zeit viel mehr Menschen sich ein Bild über die Arbeit des Kreistags machen können. Das fördert die Transparenz”, freut sich Thomas Küppers, Gruppe Piraten.

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*