Wird das Auftreten von Mutationen auch im Kreis untersucht?

Gruppe Piraten im Kreistag Mettmann

Symbolbild Coronatest - Foto: Fernando Zhiminaicela / Pixabay

Das möchten die Piraten mit Blick auf die inzwischen auch in Deutschland aufgetretenen Mutationen wissen.

Die Infektionszahlen in Großbritannien sind aufgrund einer Corona-Virus-Mutation, die als deutlich infektiöser eingestuft wird, stark angestiegen. Erste Fälle sind auch schon bei uns in NRW bekannt geworden, wie etwa in Viersen, Krefeld, Köln und Solingen. Auch die als ebenfalls infektiöser eingestufte, die in Südafrika erstmals aufgetreten ist, ist in Bottrop bereits nachgewiesen worden. Für die Piraten Grund genug zu fragen, ob in Anbetracht der hohen Inzidenz in den letzten Wochen auch im Kreis Proben sequenziert wurden, um das mögliche Auftreten der Mutationen im Blick zu haben.

„Die Frage nach dem Auftreten kann nur beantwortet werden, wenn genügend Proben sequenziert werden“, ist sich Thomas Küppers sicher. Noch sei unklar, ob aufgrund der Mutationen auch bei uns die Inzidenz wieder stark ansteigen könnte. Um angemessen darauf reagieren zu können, müsse man rechtzeitig wissen, ob auch hier vor Ort erste Fälle mit den Mutationen aufgetreten sind. „Ohne Tests tappen wir im Dunkeln.“

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*