Viele glückliche Gewinner…

Gabriele Mahnert (vorn) mit der Jury und den Gewinnern. © RG

… gab es in der letzten Woche beim Fotowettbewerb ‘Lieblingsorte’ den wir gemeinsam mit dem Kinderparlament ausgeschrieben hatten.

Am 12. Juli 2020 startete der Fotowettbewerb ‘Lieblingsorte’, der nach einer Verlängerung am 19. August endete. Den ersten bis dritten Preis hatte das Kinderparlament ausgelobt. Der Gewinner des ersten Platz hatte die Wahl zwischen einem Skateboard oder Inlinern. Platz zwei konnte das Spiel des Jahres (Pictures) gewinnen und Platz drei konnte sich wahlweise auf Eintrittskarten ins Neanderthal Museum für die ganze Familie freuen oder sich für einen Fahrradhelm entscheiden.

Dank vieler Sponsoren gab es viele weitere Preise zu gewinnen. Die Buchhandlung Weber spendete gleich eine ganze Kiste mit Buch-, CD- und anderen Sachpreisen. Von ESKA Optik gab es einen Gutschein für eine coole Kindersonnenbrille und Rewe Stockhausen steuerte eine Schultasche, ein großes Stofftier und eigentlich einen ferngesteuerten Hubschrauber bei, der aber – weil alle Teilnehmer zu jung waren, um ihn nutzen zu dürfen – auf unsere Bitte gegen einen hochwertigen Fußball eingetauscht wurde. Das Weltspiegelkino Mettmann spendete einen 20 Euro Kinogutschein. Die Stadtwerke Erkrath steuerten sieben Taschen mit hochwertigen Neanderle-Duschhandtüchern und weiteren Kleinigkeiten bei. Zu gewinnen gab es also jede Menge. An dieser Stelle möchten wir uns von erkrath.jetzt – auch im Namen des Kinderparlaments – noch einmal herzlich bei den Sponsoren bedanken.

‘Lieblingsorte’ und die Jury

Aufgrund der Ferienzeit trafen weniger Fotos ein, als erwartet und so war von Beginn an klar, dass es keine ‘Verlierer’ geben wird.

Am 31. August traf sich die Jury, bestehend auf Cornelius und Alissia aus dem Kinderparlament, denen wir aus der Redaktion mit der Betreuerin des Kinderparlaments, Gabriele Mahnert, beratend zur Seite standen. Die eingereichten Fotos wurden ausgebreitet und von den beiden fachmännisch nach Fotoqualitäten und Besonderheiten des Ortes begutachtet.

Alissia und Cornelius bildeten die Jury des Kinderparlaments. Zu entscheiden, wer die drei Hauptpreise erhält, war gar nicht so leicht. Foto: RG

Die eingesandten Fotos

Platz 1 – Sophie

Die neunjährige Sophie überzeugte die Jury mit ihrem Foto vom Campingplatz Rheinblick, weil sie die Spiegelung des Sonnenuntergangs so gut eingefangen hatte. Sophie hat sich für die Inliner entschieden.

Platz 2 – Emma

Mit dem Bild des Bachlaufs im Neandertal, das Natur und Abenteuer als Lieblingsplatz einfing, überzeugte die zwölfjährige Emma die Jury und konnte sich über das Spiel des Jahres freuen.

Platz 3 – Luka

Auch bei diesem Bild war es die eingefangene Spiegelung im Wasser, die die Jury dazu bewog, das Bild aus dem Morper Park, das der achtjährige Luka einsandte, auf Platz 3 zu setzen. Noch ist unklar, ob Luka die Eintrittskarten ins Museum oder den Fahrradhelm möchte. Luka und seine Eltern haben sich noch nicht gemeldet.
Falls Luka oder seine Eltern diesen Artikel lesen: Bitte meldet Euch bei Gabriele Mahnert vom Kinderparlament oder bei uns in der Redaktion.

Die Plätze vier bis neun

Eine Wertung, wer das beste Foto auf den Plätzen vier bis neun eingereicht hatte, erfolgte hier nur an zweiter Stelle. Es war klar, dass jeder Einsender gewinnen würde und die Preise waren gleichwertig. Und so ging es hier vor allem darum die Preise altersgemäß und gerecht auf die Einsender zu verteilen.

Eine Überraschung erlebte die Jury nachdem die Gewinner benachrichtigt wurden und eine Einladung zur Preisübergabe erhielten: Der achtjährige Jakob, von dem alle bisher annahmen, er hätte ein Bild aus einem Winterurlaub eingereicht, wohnt in Bayern. Natürlich hat Gabriele Mahnert ihm seinen Preis per Post übersandt. “Ich habe auch Rückmeldung. Er hat sich sehr über den Gewinn gefreut”, berichtete sie.

Jakob war nicht der einzige, der nicht zur Preisverleihung kommen konnte. Bis auf einen Gewinner konnten inzwischen alle erreicht werden und die Preise sind übergeben.

Preisübergabe in der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl

Ein bisschen war die Preisübergabe wie Weihnachten. Alle Kinder die teilgenommen hatten, erhielten zwei Preise und weil Sara Willwerth von der Buchhandlung Weber in die Kiste mit den gesponserten Preisen noch viele weitere Kleinigkeiten, wie Geschenkkarten oder Sprüchekarten, Schlüsselanhänger mit Bilderrahmen und jede Menge Süßes gepackt hatte, durfte jeder noch ein bisschen mehr mit nach Hause nehmen.

Ohne Masken ging es natürlich auch bei der Preisvergabe nicht und jeder achtete auf den Abstand, der nur zwischen Eltern mit ihren Kindern oder Geschwistern unterschritten wurde. © Gabriela Klosa
Gabriele Mahnert (Mitte im grünen T-Shirt) hatte nicht vergessen etwas zum Dank für die Jury mitzubringen, die in der Vorwoche getagt hatte. © RG
Die Schwestern Shani und Shirin hatten sich gemeinsam mit einem ‘Skateboard-Bild’ vor dem TSV-Jugendzentrum beworben und freuten sich über den Kinogutschein, Duschtüchern der Stadtwerke und über die kleinen Add-on’s der Buchhandlung Weber. © Gabriela Klosa
Cleo, die sich mit ihrem Bild erst am letzten Tag des Wettbewerbs gemeldet hatte, gewann die Sonnenbrille von ESKA Optik und eine Tasche der Stadtwerke. Schokolade oder Süßes als Add-On lehnte sie dankend ab. Sie ist Veganerin. Aber es gab ja genügend andere Überraschungen von Sara Willwerth und der Buchhandlung Weber und hier landete sie dann einen ‘echten Treffer’. © RG
Emma hat es mit ihrem Bild auf den zweiten Platz geschafft und durfte das Spiel des Jahres mit nach Hause nehmen. © RG
Die Schwester Shani und Shirin mit ihren Gewinnen und Sophie, die Glückliche Gewinnerin des Hauptpreises. © RG
Alissia und Cornelius (die Jury) mit den Gewinnern Bent (Gewann mit seinem Fußballbild natürlich den Fußball von REWE Stockhausen) und Emma (die sich über ein Buch aus der Buchhandlung Weber und weitere Preise freuen konnte). © RG


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*