Videochat mit Familie und Freunden

Symbolbild - Foto: Niek Verlaan / Pixabay

Triff Deine Familie doch einfach einmal im virtuellen Wohnzimmer.

Seit Beginn der Corona-Krise wird in Deutschland wieder deutlich mehr telefoniert, aber das ersetzt natürlich nicht seine Lieben oder Kollegen im Homeoffice auch sehen zu können.

Eine beliebte Alternative zum Telefonat sind deshalb Video-Chats über Skype, Zoom oder andere Anbieter, aber die sammeln in der Regel viele Daten. Eine datensparsame und unkomplizierte Alternative ist der Open-Source-Dienst Jitsi, den man ohne Anmeldung direkt im Browser nutzen kann. Man vergibt einen Namen für den Chat-Raum, versendet den Link an die Teilnehmer und los geht es. Aber Achtung bei der Namensvergabe, damit man nicht versehentlich in der Videokonferenz anderer landet. Der Name sollte eindeutig und möglichst unverwechselbar sein. Außerdem lässt sich nach dem Einrichten auch ein Passwort vergeben.

Zur Nutzung des Video-Chats werden Teilnehmer beim betreten des Chats aufgefordert den Zugriff auch ihre Kamera und das Mikrofon zu erlauben, damit wird das chatten erst ermöglicht.

Passwort vergeben

Wer verhindern will, dass Fremde versehentlich dem Familien- oder Kollegenchat beitreten, kann ein Passwort vergeben. Die Möglichkeit findet sich, nachdem ein Chat-Room angelegt und betreten wurde, am Bildschirm unten rechts unter dem Info-Button.

Die ‘Benutzeroberfläche’ im Chat

Jitsi ist inzwischen auf zahlreichen Servern installiert und kann auch darüber genutzt werden. Eine Übersicht findet sich hier. Am besten läuft Jitsi aktuell im Browser Chrome.

Videochat mit Oma und Opa

Jitsi ist unkompliziert auch für Senioren nutzbar, sofern sie zumindest schon den einfachen Umgang mit Tablet, PC oder Smartphone beherrschen. Warum also nicht einmal mit Oma und Opa chatten und sich sehen, anstatt nur zu telefonieren?

Neben der Nutzung direkt über den Browser kann man auch den Jitsi-Client für Windows (.exe) oder macOS (.dmg) auf dem Laptop oder PC installieren oder die passende App fürs Smartphone herunterladen. Vor der Nutzung trägt man dann unter den Einstellungen die URL/den Server ein, über die/den man Jitsi nutzen will.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*