Veranstaltungstipp: Flucht ins Unbekannte

Die Zukunft der Menschheit im All – Monatsvortrag der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl im Planetarium Erkrath

Das Schicksal der Erde ist besiegelt: Spätestens in einer Milliarde Jahren wird die Sonne so heiß geworden sein, dass alles Wasser auf der Erde verdampft und alles Leben endet. Vermutlich könnte aber auch schon früher z.B. ein Asteroid für ein Massenaussterben sorgen. Wenn die Menschheit überleben möchte, bleibt also nur ein Ausweg: Die Erde verlassen und andere Welten besiedeln. Wie der richtige Weg in die Tiefen des Kosmos aussehen könnte und warum man einem Außerirdischen nicht die Hand schütteln sollte, werden wir in diesem Vortrag erfahren.

Referent: Dr. Andreas Schmidt, Stellarium Erkrath/Technische Hochschule Köln

Termin: Donnerstag, 13. Feb. 2019, 20.00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Ort: Planetarium “Stellarium Erkrath” im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, Eingang West, 40699 Erkrath-Hochdahl

Eintritt: € 8,00; ermäßigt € 5,50 (snh-Mitglieder frei)


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*