Training unter freiem Himmel

  • Anzeige
Das Fitness Gym in Unterfeldhaus hat eine Außenanlage geschaffen, um Kunden das Training zu ermöglichen. Abgesprochen wurde dieses Vorhaben mit dem Ordnungsamt der Stadt Erkrath/ Foto: TB

Im Fitness Gym in Unterfeldhaus können die Kunden jetzt unter freiem Himmel trainieren.

Die anhaltende Corona-Zeit fordert ihren Tribut, auch für Fitness-Liebhaber. Nicht nur die kalten Temperaturen der letzten Wochen ließen Outdoor-Sportler in den heimischen Wänden verweilen, auch die Fitnessstudios können seit Mitte Dezember nicht mehr öffnen. Anders ist das jedoch seit dieser Woche für den Outdoor-Sportbereich. In Erkrath ist das „Laufen unter Flutlicht“ wieder unter Corona-Bedingungen gestattet.

Und auch das Fitness Gym in Unterfeldhaus hat eine sichere Alternative an der frischen Luft geschaffen. Das Team um Geschäftsführer Christopher hat kurzerhand eine kleine Anzahl an Cardio- und Kraftgeräten im Außenbereich aufgestellt. „Und unsere Kunden nehmen das Angebot gerne an“, berichtet Christopher, der bereits am ersten Tag zahlreiche Anfragen erhielt. Zweimal in der Woche, jeweils für eine Stunde, können die Kunden des Fitnessstudios im Gewerbegebiet Unterfeldhaus von dieser Sportmöglichkeit profitieren. Eine vorherige Anmeldung, nicht zuletzt um die Nachverfolgung zu gewährleisten, ist aber unumgänglich.

„Natürlich können wir nicht das ganze Angebot vorhalten, aber wir erfüllen auch gerne Wünsche, wen jemand ein bestimmtes Gerät benutzen möchte“, ergänzt der Geschäftsführer, der mit dieser Aktion einfach „Danke“ sagen möchte. „Die Solidarität unserer Kunden war in der gesamten Corona-Zeit wirklich großartig.“ Zwar kann das rund 15-köpfige Team keine 1:1-Betreuung anbieten- der Sicherheitsabstand muss auch auf der Außenanlage gewahrt werden- trotzdem stehen die Trainer mit Rat und Tat zur Seite. „Wir haben auch in der Lockdown-Zeit versucht, mit den Kunden in Kontakt zu bleiben. Dafür haben wir Videos von Kursen auf unseren Youtube-Kanal gestellt oder bieten noch immer Ernährungsberatungen telefonisch an.“

Untätig ging die Zeit im Fitness Gym also nicht vorüber, was sich auch im Innenbereich widerspiegelt. Umkleiden, aber auch der Saunabereich bekamen ein neues Make-Over. Dass nicht jeder Kunde Spaß daran hat, unter freiem Himmel zu trainieren, ist Christopher bewusst. „Wir hoffen natürlich, dass wir auch zeitnah wieder unseren Reha-Sport und unser gesamtes Studio öffnen dürfen“, gibt er wieder. Gegen ein paar Regentropfen gibt es hingegen eine einfache Lösung: Dann spannt das Team einfach ein Zeltdach über den kleinen Außenbereich!

Geschäftsführer Christopher und sein Team haben Outdoor-Sport neu gedacht/ Foto: TB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*