Theater und Kabarett werden verschoben

Stadt Erkrath

Foto: LW

Die Veranstaltungen werden in das Jahr 2022 verschoben.

Aus Gründen des Infektionsschutzes und der Verlängerung der derzeit
gültigen Regelungen der Corona-Schutzverordnung müssen die kommenden Theater- und Comedy-Veranstaltungen in der Stadthalle
Erkrath leider abgesagt werden: Das betrifft „Nathalie küsst“ am
03.02.2021, „Altwerden ist nichts für Feiglinge“ am 16.02.2021, „Alles was
Sie wollen“ am 10.03.2021 und die Gastauftritte von Ingolf Lück am
19.02.2021 und Lisa Feller am 19.03.2021.

Die Kulturabteilung der Stadt Erkrath hat in Kooperation mit den
Agenturen bereits Nachholtermine in 2022 gefunden. Nähere
Informationen dazu werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt
gegeben. Bereits erworbene Tickets verlieren ihre Gültigkeit. Der Kaufpreis
wird automatisch zurückerstattet.

Über ausstehende Veranstaltungen wird noch entschieden

Ob die noch ausstehenden Kulturveranstaltungen der Saison 2020/2021
wie geplant durchgeführt werden können, ist abhängig vom weiteren
Verlauf der Pandemie. Dies gilt etwa für den Auftritt von Komiker Bernd
Stelter oder die Musical-Hommage an Udo Jürgens. Informationen hierzu
werden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Anzeige
Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig? Werde ideeller Mitherausgeber ►►►

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*