Temporäres Haltverbot in der Ruhrstraße

Die Straßenverkehrsbehörde schafft Platz für den Schulbus.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Willbeck haben zweimal in der Woche Schwimmunterricht im Neanderbad. Die Fahrt dorthin wird mit Bussen organisiert, die die Kinder montags und mittwochs an der Schule abholen und zwei Stunden später wieder dort absetzen. Aufgrund der geparkten Autos in der Ruhrstraße ist es dem Bus nicht möglich, die Ruhrstraße sicher bis zur Willbecker Straße zu durchfahren.

Daher stellt die Straßenverkehrsbehörde nun temporäre Haltverbotsschilder an zwei kritischen Stellen zwischen der Grundschule und der Willbecker Straße auf. Das Halteverbot besteht daher ab Montag, den 09.12.2019, in der Ruhrstraße

  • montags von 10:30 bis 13:00 Uhr und
  • mittwochs von 11:30 bis 13:30 Uhr,

sodass durch diese eingeschränkten Zeiten die Einwohnerinnen und Einwohner so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Die Maßnahme wird zunächst mit mobilen Schildern getestet.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*