Telefonpaten stehen bereit

AWO-Einrichtungsleiterin Silke Dietz vermittelt die Patenschaften Foto: Silke Dietz

Die AWO Hochdahl sowie das Hochdahler ZWAR-Netzwerk haben in Kooperation eine Telefonpatenschaft ins Leben gerufen.

Der Sinn hinter dieses Zusammenschlusses ist einfach. Menschen, die sich derzeit in Isolation befinden und den Wunsch nach Kommunikation verspüren, können sich an das Patenschaftsnetzwerk wenden. Koordiniert wird dieser Service von AWO-Einrichtungsleiterin Silke Dietz.

Wir haben schon zahlreiche Telefonpaten, die sich über einen Einsatz freuen würden”, berichtet die Initiatorin. “Bürger können sich bei uns melden und ich vermittle einen Telefonkontakt. Es geht darum, sich auszutauschen und einfach zu unterhalten. Damit wollen wir den Menschen die Isolationszeit etwas versüßen.”

Zwei feste “Telefonkunden” hat das Netzwerk bereits. Jeder weitere Gesprächspartner ist herzlich willkommen. Kontakt unter 02104- 948698. Wenn sich der Anrufbeantworter meldet, bitte drauf sprechen. Es wird zeitnah zurückgerufen.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*