Tag des Ehrenamts am 5. Dezember

Johanniter Unfall Hilfe e.V.

Foto: © Johanniter-Unfall-Hilfe e.V./ Astrid Patten BU: Mit einem Frühstück danken die Johanniter jedes Jahr ihren Helferinnen und Helfern in der Begegnungsstätte im Johanniter-Haus Erkrath.

Johanniter-Vorstand Stefan Müller dankt den rund 125 Helfern aus dem Kreisverband Mettmann

Mehr als 40.000 Ehrenamtliche sind in der Johanniter-Unfall-Hilfe aktiv, davon rund 14.000 Jugendliche. Die Ehrenamtlichen engagieren sich zum Beispiel im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, im Hospizdienst, in der Seniorenbetreuung und in der Erste-Hilfe-Ausbildung. Damit zählt die Johanniter-Unfall-Hilfe zu den großen Hilfsorganisationen in Deutschland.

Im Kreisverband Mettmann sind rund 125 Ehrenamtliche bei den Johannitern aktiv. Besonders im Sanitätsdienst und Bevölkerungsschutz, aber auch in der Jugend- und der Seniorenarbeit ist die Unterstützung groß. So tragen sechzehn Helfer in der Johanniter-Begegnungsstätte Alt und Jung im Johanniter-Haus Erkrath regelmäßig dazu bei, dass Veranstaltungen wie Feste, Sonntagscafé, begleitete Spaziergänge oder Bingo reibungslos stattfinden können.

Stefan Müller, Mitglied des Kreisvorstands der Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreisverband Mettmann, sagt: „Wir möchten diesen Anlass nutzen, allen Helferinnen und Helfern für ihr engagiertes Ehrenamt danken. Viele unserer Angebote wären nicht möglich ohne das freiwillige Engagement der vielen Helferinnen und Helfer. Besonders auf unsere Jugendlichen sind wir stolz, denn sie sind unsere Ehrenamtlichen von Morgen.“

Die Johanniter-Jugend, die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe, hat bundesweit 214 Jugendgruppen. Auch in Erkrath sind zwei Jugendgruppen aktiv. Die Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und zwölf Jahren bilden sich regelmäßig in Erster Hilfe fort und gestalten gemeinsam ihre Freizeit. Für das Bundespfingstzeltlager treffen sich alle zwei Jahre rund 1.000 Kinder und Jugendliche, um gemeinsam bei Spiel und Spaß das Pfingstwochenende zu verbringen.

Eine Besonderheit der Jugendarbeit ist der Schulsanitätsdienst: Mehr als 8.600 Jugendliche engagieren sich an 665 Schulen als Schulsanitäter. Im Kreisverband Mettmann betreiben die Johanniter zehn Schulsanitätsdienste, davon zwei in Erkrath. Im Schulsanitätsdienst leisten im Notfall die qualifizierten Ersthelfer Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst vor Ort ist.

Viele von ihnen wechseln später in die klassischen Ehrenamtsbereiche der Johanniter. Die Möglichkeiten für ein Engagement sind dabei vielfältig: Sie bilden sich medizinisch weiter und unterstützen Sanitätsdienste zu großen Sportveranstaltungen, Konzerten und Festivals. Im Zivil- und Katastrophenschutz können sie Teil eines Betreuungszuges werden und z.B. bei Bombenentschärfungen Menschen evakuieren und betreuen. Ein weiteres Betätigungsfeld im Kreisverband Mettmann kann auch die Breitenausbildung sein.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreisverband Mettmann

Der Kreisverband Mettmann erstreckt sich über die Gebiete Erkrath, Hilden, Ratingen und Mettmann selber. Sitz der Kreisgeschäftsstelle ist Ratingen. Der Kreisverband Mettmann beschäftigt zurzeit rund 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ehrenamtlich engagieren sich rund 300 Helferinnen und Helfer in der Region. Zum Leistungsspektrum des Kreisverbandes gehören u.a. Rettungsdienst, Medizinischer Transportdienst, Sanitätsdienst, Ausbildung in Erster Hilfe, Betreutes Wohnen, Begegnungsstätte für Alt und Jung, Ambulante Kinderkrankenpflege, Kindertageseinrichtungen, Hausnotruf und Menüservice sowie zahlreiche ehrenamtliche Angebote.

Mehr Informationen zum ehrenamtlichen Engagement bei den Johannitern in Erkrath gibt es beim Ehrenamtsbeauftragten Ulrich Hagemann unter der Rufnummer 02103 97831-51 oder per E-Mail an ehrenamt.mettmann@johanniter.de.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*