Störung: S8 fährt aktuell nur bis Düsseldorf Hbf

© RG

Unter der Überschrift ‘Unregelmäßigkeiten bei Bauarbeiten’ gibt es bei Zuginfo.NRW aktuell eine Störungsmeldung zum Fahrbetrieb der S8.

+++ update 15.36 Uhr +++ Die S8 fährt wieder durch, aber es kommt immer noch zu massiven Verspätungen.

Der Meldung zufolge ist seit 12.31 Uhr die Strecke zwischen Düsseldorf und Neuss Hbf gesperrt. Züge auch Richtung Hagen Hbf/Wuppertal Oberbarmen enden und beginnen am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Deshalb kommt es zu Teilausfällen zwischen Düsseldorf Hbf und Mönchengladbach Hbf.

Die Störung dauert voraussichtlich bis 14.31 Uhr. Alternativ wird im Bereich der Streckensperrung die Nutzung der U-Bahn 75 und der Straßenbahn 709 zwischen Düsseldorf und Neuss empfohlen. Für den weiteren Streckenverlauf zwischen Neuss und Mönchgladbach kommt ein Schienenersatzverkehr mit zwei Bussen zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige

2 Kommentare

  1. Aus der aktuellen Studie des Wuppertal Instituts zur Erreichung des 1,5 Grad Ziels von Paris:

    Personenverkehr
    ◼ Autoverkehr bis 2035 halbieren, parallel Kapazität des Öffentlichen Verkehrs verdoppeln
    ◼ Zur Verdopplung der Kapazität des Öffentlichen Verkehrs: Förderung des ÖPNV auf 24 Mrd. Euro pro Jahr verdoppeln, jährliche Investitionen des Bundes in Schieneninfra-struktur auf 12 Mrd. Euro pro Jahr verdoppeln
    ◼ Pkw-Bestand in Städten auf 1/3 des heutigen Wertes senken. Dafür Ausbau der Rad- und Fußinfrastruktur und des ÖPNVs, kombiniert mit Push-Faktoren wie City-Maut, Tempo-limits und Reduzierung von Fahrspuren und Parkplätzen

    Warten wir es ab, wann unsere CDU wieder panisch beginnt der Realität hinterherzulaufen. Hat doch niemand wissen können…kam so plötzlich…wir haben Fehler gemacht…wir hätten mehr tun müssen…und jetzt werden wir vom Teil des Problems zur Lösung des Problems…oder tun zumindest mal so als würden wir was tun 😅🥱

    Bildung, Infrastruktur, Digitalisierung…Neuland 🦕

  2. Es ändert sich nichts im ÖPNV. Auch Corona hilft dem nicht, nein es wird nur noch schlimmer. Jetzt soll mehr Home-Office angestrebt werden. Das verschleiert nur das Versagen der Politik im Lande und im Bund. Und was man nicht vergessen darf: es ist keiner gewesen. Und dann kommen die “Bauherren” (hier ist auch die Politik gemeint) vom Wimmersberg: Man muss die neuen Bürger erziehen, damit der Nahverkehr genutzt wird! Das ist fast ein Originalzitat!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*