Stimmen der OMAS

Omas gegen Rechts

© Omas gegen Rechts

Deshalb gehen wir auf die Straße

Zum 3. Mal gingen am vergangenen Samstag die OMAS GEGEN RECHTS im Kreis Mettmann auf die Straße, um sich zur Bundestagswahl zu äußern. Am 21. August 2021 gab es in Mettmann den 1. Stand mit Informationen und Musik, am 28. August 2021 informierten die OMAS in Hilden und am 4. September 2021standen sie auf dem Hochdahler Markt. Mit zahlreichen Plakaten wiesen sie an allen drei Tagen auf die Gefahren durch die Rechten hin. Die demokratischen Bundestagsdirektkandidaten waren von ihnen zu 4 Schwerpunkten befragt worden (Klimawandel, Elektromobilität, Geflüchtete und Rassismus.)  Vier hatten geantwortet und ihre Antworten konnten an den drei Tagen mitgenommen und verglichen werden.

Warum sie das tun, statt gemütlich zu Hause zu sitzen?

„Das gesellschaftliche Klima hat sich verschlechtert. Es ist kaum zu glauben, was für Äußerungen ich von bisher ganz besonnen Menschen zu hören bekomme. Viele sind offensichtlich verunsichert.“  meint Oma Silke „Und ein Grund dafür ist der Einfluss der in Teilen offen verfassungsfeindlichen AfD“  ergänzt Oma Jutta.

Oma Gerti bringt es noch genauer auf den Punkt: „Wir Omas gegen Rechts sehen mit großer Sorge, dass die sogenannte ‚Alternative’ unter dem Deckmäntelchen der wohlanständigen Bürgerlichkeit und im Namen der ‚Normalität’ nostalgische Sehnsüchte aufgreift, um damit eine hasserfüllte Kampagne gegen eine bunte moderne Gesellschaft und gegen eine wissenschaftlich fundierte Klima- und Gesundheitspolitik zu führen. Wir appellieren an jede und jeden, keine Partei zu wählen, die auf Klimawandel- und Corona-Verharmlosung, Nationalismus, Rassismus und ewig gestriges Denken gegründet ist! Das sind wir unseren Enkeln schuldig.“

Das möchten Oma Dorit und Opa Uli unterstreichen und Oma Ina ergänzt: „Jedes mal, wenn wir die Stolpersteine in unserem Kreis säubern, werden wir daran erinnert, dass die Gräueltaten der Nazis nur möglich waren, weil alle weggeguckt haben. Das darf nie wieder passieren! Wir stehen rechtzeitig auf!“

  • Anzeige

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*