Steuerformular ab sofort erhältlich

Stadt Erkrath

Symbolbild Steuern: Stevepb, Pixabay

Ab sofort sind die Steuerformulare für das Jahr 2020 erhältlich.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die kostenlosen Formulare entweder kontaktlos im Foyer des Kaiserhofes in Alt-Erkrath abholen oder in den Eingängen Ost und West des Bürgerhauses. Dort sind die Eingangsbereiche mit Aufstellern bestückt worden und die Dokumente sind unter der Woche zwischen 9:00 und 16:00 Uhr zugänglich. Die Stadtverwaltung bittet darum, bei der Abholung der Dokumente
auf Abstand zu anderen Personen zu achten und gegebenenfalls kurz vor den Eingängen zu warten, sodass sich immer nur eine Person vor den Aufstellern aufhält. Sobald die Einrichtungen wieder wie gewohnt geöffnet sind, werden die Steuerformulare an bekannter Stelle hinterlegt. Wer seine Steuer lieber digital einreichen möchte, kann hierfür unter anderem das Online-Tool „ELSTER“ nutzen. Weitere Informationen zur elektronischen Steuererklärung gibt es unter www.elster.de.

  • Anzeige
    Anzeige

3 Kommentare

  1. Lieber Herr Zotz,
    es gibt tatsächlich in der heutigen Zeit Ü80, die all das beherrschen. Aber davon auszugehen, dass das die Mehrzahl ist, ist illusorisch. Der Verweis auf die Online-Terminbuchung zur Impfterminvergabe hinkt. Wir haben aus vielen Rückmeldungen mitbekommen, dass es in der Mehrzahl ‚die Kinder‘ sind, die für ihre Eltern online Termine buchen. Selbst die Anrufe bei der Hotline erfolgen oft nicht durch die betroffenen Senioren selbst.
    Uns so sind es wohl auch oft ‚die Kinder‘, die unsere Artikel lesen und die Information weitergeben. Unsere Leser verteilen sich auf die Altergruppen 18-24 J.= 14,60 %, 25-34 J.= 29,97 %, 35-44 J.= 16,58 %, 45-54 J.= 13,61 %, 55-64 J.= 15,26 % und 65+ J.= 9,99 %. Die Leserschaft ist also eher jungen bis mittleren Alters.
    LG Ria Garcia

  2. Es handelt sich um eine Pressemeldung der Stadt Erkrath, was Sie aus dem Untertitel der Meldung entnehmen können, lieber Herr Ajam. 😉
    Bedenken Sie, dass auch Senioren unter Umständen noch zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind und nicht alle in der Lage sind, dies auf dem elektronischen Weg zu erledigen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*