Sternsinger diesmal anders

Segnung Verwaltung und Feuerwehr Januar 2020 - Foto: Ria Garcia

Alles wegen Corona: Viele Besuche der Sternsinger müssen im Januar ausfallen.

Sternsinger an privaten Haustüren, an den Kindergärten, am Rosenhof und auf dem Hochdahler Markt müssen im Januar ausfallen. Die hohen Infektionszahlen lassen das Segnen dieses Mal nicht wie gewohnt zu.

Am 6. Januar wird stellvertretend eine kleine Gruppe aus zwei Haushalten den Segen vor den Gebäuden der Feuerwehr und der Stadtverwaltung überbringen.

Segen zum Mitnehmen

Den ‘Segen zum Mitnehmen’ gibt es für alle in den katholischen Kirchen. Dort werden Streifen mit dem Segensspruch, gesegnete Kreide und anderes ausgelegt. Die Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus von Assisi Hochdahl lädt alle ein sich zu bedienen. “Unsere Sternsinger wissen sich mit Ihnen und den Kindern in aller Welt verbunden!”, heißt es mit Gemeindebrief. “Wissen Sie sich von Gott gesegnet!”

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*