Stadtsparkasse: Neue Öffnungszeiten ärgert Kunden

Der Geldauomat am Breidenplatz war in der Vergangenheit oft leer Foto: pixabay.com/3D_Maennchen

Die neuen Öffnungszeiten der Stadtsparkasse Düsseldorf am Breidenplatz in Unterbach sind für die Bürgerschaft ein Ärgernis. „Besonders die berufstätigen Bürger haben keine Chance, die Öffnungszeiten wahrzunehmen“, beschwerte sich ein Vereinsmitglied anlässlich der gestrigen Jahreshauptversammlung des Bürger- und Heimatvereins Unterbach. Doch nicht nur die minimierten Geschäftszeiten (montags und donnerstags von 9- 12 Uhr) rufen bei den Anwesenden Unmut hervor, auch der Geldautomat war in der Vergangenheit des Öfteren leer.

Ein Zustand, dem bereits Abhilfe geschaffen wurde, wie Pressesprecher der Stadtsparkasse Düsseldorf, Dr. Gerd Meyer, in einem Interview bestätigt. „Die Geldautomaten werden von einer Fremdfirma befüllt und es kam krankheitsbedingt in der Vergangenheit leider zu Engpässen. Darauf haben wir bereits mit Maßnahmen reagiert.“ Und auch bei den Öffnungszeiten sei laut Dr. Gerd Meyer noch nicht das letzte Wort gesprochen. „Wir befinden uns derzeit in einer Testphase und werden im Frühjahr nächsten Jahres analysieren, wie die Kunden mit den geänderten Zeiten zurechtkommen.“ Dass neben den Kernöffnungszeiten jedoch die Möglichkeit besteht, für Beratungen auch zu anderen Zeiten Termine zu bekommen, erläutert der Pressesprecher ebenfalls. „Es ist dem Wandel der Zeit geschuldet. Unsere Kunden nehmen vermehrt das Angebot des Onlinebankings und der Automaten wahr. Das Personal aus den Filialen wurde jedoch nicht entlassen, sondern steht an anderer Stelle für die Kunden zur Verfügung.“ Dass veränderte Einkaufsstrukturen dazu führen, dass Filialen mitunter sogar schließen müssen, schildert Dr. Gerd Meyer an dem Beispiel Urdenbach. „Dort ist die Struktur beinah völlig weggebrochen. Das spüren auch wir Bankfilialen deutlich.“ Für Gespräche ist die Stadtsparkasse Düsseldorf gerne jederzeit bereit. Eine Aussage, die auch beim Vorstand des BHV- Unterbach auf Zustimmung trifft.

Nach einem Mitgliedsentscheid wird der Verein zunächst Unterschriften sammeln, die zeitnah der Stadtsparkasse Düsseldorf überreicht werden sollen. Beim kommenden Martinszug durch Unterbach werden Vereinsmitglieder bereits mit Listen zugegen sein.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*