St. Martin liebevoll gestaltet

Foto: Kita Bavierstraße

In der Kita Bavierstraße haben sich Pädagogenteam und Kinder große Mühe gegeben St. Martin auch ohne Zug und Martinssingen zu einem ganz besonderen Fest zu machen.

Wenn das Traditionsfest St. Martin naht und in der evangelischen Kita Bavierstraße in jedem Jahr viele bunte Laternen gebastelt werden, vermitteln die Erzieherinnen den Kindern auch die Geste des Teilens, die hinter der Geschichte des Soldatens, der in der kalten Jahreszeit seinen Mantel mit einem Bettler teilte, steht.

In diesem Jahr ist alles ein bisschen anders. Statt dem großen Miteinander und den bunten Martinsumzügen mit Laternenliedern, fordert Corona ein Fest auf Abstand. Neue Ideen mussten her und neue Technologien erlaubten dann schließlich dennoch einen Gedenktag mit Nähe und Gemeinsamkeit in kleinem Kreis. Dabei konnten dann auch die liebevoll und individuell gebastelten Laternen der Kinder gezeigt und die Tradition des gemeinsamen Teilens gepflegt werden.

Anderen ein Licht in der Dunkelheit sein und Wohlbefinden verbreiten, war die Idee

Der Elternbeirat der Kita spendete zu St. Martin Weckmänner und die Kita-Kinder lauschten den Geschichten um Sankt Martin. Für die Laternenausstellung luden die Kinder ihre Familien in die Bavierstraße ein. Dort konnten die Familien und Anwohner am vergangenen Freitag und Samstag in der Zeit von 17 bis 21 Uhr ‘das Lichterfest’ bewundern, bei dem es nicht nur die Laternen der Kinder zu sehen gab. Die Kinder hatten Sankt Martin auf seinem Pferd und den Bettler am Wegesrand gebastelt, die im Eingangsbereich der Kita standen. Ein ganzes Lichtermeer aus phantasievoll gebastelten Laternen verteilte sich rund um die Kita, während Laternenlieder vom CD-Player liefen. Die riesige Blutbuche vor der Kita wurde in wechselnden Farben illuminiert und für die Eltern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst vorbei schauen konnten, wurde das ganze im Video festgehalten. Auch das ist Teilen.

Der ‘Musikernachwuchs’ der Kita war auch aktiv. “Eines der Kinder begleitete die Laternenlieder auf dem Horn und so hatten sicher auch die Anwohner von Haus-Bavier und Haus-Bodelschwingh ihre besondere Freude an diesem von den Kindern mitgestalteten Event”, freute sich Kita-Leiterin Martina Hösterey, dass dieses Martinsfest der evangelischen Kita Bavierstraße dann trotz Corona noch etwas ganz Besonderes geworden ist.

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*