SSV Erkrath siegt gegen FC Bosporus Düsseldorf

Bürgerreporter (bhj)

Foto: bjh

Wieder war der SSV Erkrath erfolgreich. Im Spiel gegen FC Bosporus Düsseldorf siegten die Erkrather mit 3:1.

(bhj) Nach dem leider ausgefallen Derby gegen den SC Unterbach (Nachholtermin steht noch nicht fest) empfing der SSV Erkrath am 16.2.2020 den FC Bosporus Düsseldorf.

Für den SSV Erkrath galt es die schmerzliche Hinspielniederlage (25.8.19, 0:3) wett zu machen. Sieben Spiele in Folge konnte der SSV Erkrath gewinnen. Sicher jedoch konnte man vor Anpfiff des Spieles nicht sein, dass man auch dieses Match gegen den Tabellenvierzehnten gewinnen kann. Der FC Bosporus hatte in seinem Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten SV Hösel Fighterqualitäten bewiesen. Mit 3:3 ging diese Partie zu Ende.

Kapitän Max Budek kehrte nach einer Pause in den Kader zurück. Renè König übernahm in diesem Spiel die Position des Stammtorhüters Michael Meyer. Von Anfang an zeigte Bosporus die von ihnen bekannte Härte. Der SSV reagierte nervös auf diesen Beginn und konnte keinen intelligenten Ball spielen. Zu hektisch waren die Aktionen. Mit Beginn der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnten die Erkrather jedoch das Blatt wenden und nahmen das Heft in die Hand. In der 28 Minute gelang es Manuel Dominguez Gea den guten Keeper des FC Bosporus zu überwinden und zum zunächst einmal beruhigenden 1:0 für den SSV einzunetzen. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zur Halbzeitpause.

Von Anfang an war es keine leichte Aufgabe für den Schiedsrichter Raffael Beier der jedoch mit wenigen Ausnahmen immer den Überblick behielt. In der 55. Minute wurde Christian Pira böse gefoult. Geahndet wurde das Foul jedoch nicht da der Schiedsrichter mit dem Rücken zu dieser Situation stand. Weiterhin wurde das Spiel von großer Härte bestimmt. Aber mit nichts anderem hatte man an diesem Sonntag gerechnet. In der 61. Minute wurde Sebastian Giera im Strafraum gefoult. Mit dem sofortigen Blick auf den Elfmeterpunkt war es klar, dass der SSV Erkrath einen Elfmeter zugesprochen bekam. Tobias Freese versenkte den Ball sicher zum 2:0 in das gegnerische Tor. (62. Minute).

Aber der FC Bosporus gab nicht auf. Weiter versuchten die Jungs aus Düsseldorf den Ball nach vorne zu treiben um den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 75. Minute war es dann soweit. Ein Spieler des FC Bosporus wurde im Strafraum des SSV Erkrath gefoult und Özgzür Beser verwandelte den Elfer sicher. 2:1 stand es nun und eine gewisse Unruhe war bei den Amhängern des SSV zu spüren. Doch die Jungs vom SSV behielten die Übersicht und spielten weiter unbeirrt nach vorne. In der 79. Minute gelang Manuel Dominguez Gea mit einem fullminanten Volley aus halblinker Position im Strafraum das 3:1. Das Tor des Tages. Mit diesem Tor krönte er seine top Leistung an diesem Tag.

Mit diesem Sieg gelingt dem SSV Erkrath bereits der achte 3 Punkte Erfolg in Folge und man steigt weiter in der Tabelle auf Platz 6.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*