SSV Erkrath muss erste Niederlage einstecken

Bürgerreporter (bhj)

Foto: bhj

Das Spiel SCU Unterbach : SSV Erkrath endete 5:1.

(bhj) Auch eine Woche nach dem Sturmtief „Sabine“ sind die Folgen, zumindest für den SSV Erkrath, unglücklich. Leider konnte man sich mit dem SCU auf keinen anderen Termin einigen.

Acht Spiele in Folge konnte der SSV Erkrath zuletzt gewinnen. Aber leider reißt jede Serie irgendwann. Der Verband setzte bei diesem Match wieder einmal ein komplettes Schiedsrichtergespann ein. Auch Erkrath’s Bürgermeister Christoph Schultz befand sich unter den Zuschauern. Für Kreisliga A Verhältnisse war doch eine recht gute Zuschauerkulisse vorhanden. Natürlich sorgt dieses Derby immer wieder dafür, dass viele Erkrather über den Berg pilgern.

UM 16.05 pfiff Schiedsrichter Marcel Donath das Spiel an. Bis zur 20. Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen. Nervösität und recht hartes Tackling bestimmten das Spiel. Ein Leichtsinnsfehler im Mittelfeld sorgte dann für die erste gefährliche Situation gegen den SSV. David Eberle vom SCU konnte recht unbedrängt das 1:0 für den Gastgeber erzielen.

Weiter ging es mit der nervösen Spielweise. Viele Nicklichkeiten bestimmten das Spiel beider Mannschaften. Eine erneute Unkonzentriertheit in der Abwehr sorgte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff für das 2:0 zugunsten des SCU.

Kaum war der Anpfiff zur zweiten Halbzeit ertönt, konnte Phillip Smith nach guter Vorarbeit durch Tobias Freese den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Die Erkrather Anhänger jubelten und man hoffte, dass man nun endlich die große Nervosität ablegen konnte. Der Druck auf das Unterbacher Tor wurde nun größer. Wie es dann so ist, die Unterbacher konterten und ein Foul durch einen SSV Spieler im gegnerischen Strafraum ließ dem Referee keine andere Möglichkeit als auf Strafstoß zu entscheiden. Daniel Mion versenkte den Ball sicher in das Tor von Michael Meyer (51. Minute).

Mit diesem Tor war das Spiel entschieden. Der SSV versuchte nochmal alles, doch ein Doppelschlag binnen 4 Minuten entschied das Spiel zugunsten des SCU. 

Etwas ärgerlich war das alles für den SSV Erkrath schon. Aber auch mit solchen  Situationen muss man leider leben. Tabellenmässig hat sich nicht viel geändert. Die Erkrather rutschen einen Tabellenplatz ab auf Platz 7. Bis zu Platz 5 sind es allerdings nur 2 Punkte. Der SCU verbessert sich auf Platz 1, da die Ligakonkurrenten SV Hösel und TV Urdenbach sich unentschieden (1:1) trennten.

Bereits am Donnerstag den 27.2. um 19.30 Uhr spielt der SSV Erkrath beim TV Urdenbach, dem Tabellenzweiten der Liga um die nächsten Punkte in der Kreisliga A.

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstütz unsere Arbeit einmalig oder regelmäßig mit einer Spende, damit wir unsere Arbeit finanzieren können.
Vielen Dank!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*