Spiel-Tipp Tag 14 – Bastel-Idee für Blumentöpfe

Symbolbild Spiel-Tipp: yohoprahant/ Pixabay

Unser heutiger Spiel-Tipp kommt mal wieder aus dem Naturschutzzentrum Bruchhausen.

Biene mit beweglichen Flügeln (nach einer Idee von Andrea Enzendorfer)

Dazu benötigst Du:

  • 1 Kopiervorlage (zu finden unter: http://www.taurachsoft.de/bienen/kinder/biene.htm)
  • 1 Holzstiel oder Stöckchen
  • Pfeifenputzerdraht (schwarz) oder einfachen
  • Blumendraht mit schwarzer Wolle umwickelt
  • 2 Versandtaschenverschlüsse
  • 1 gelben und 1 schwarzen Bunt-, oder Filzstift
  • 1 Bleistift
  • Kleber
  • eventuell Laminierfolie

So wird´s gemacht:

1. Zuerst malst Du die Bienenvorlage aus. Die Flügel könnt Ihr mit einem Bleistift leicht ausmalen oder lasst sie so. Schneide dann die Teile aus. Du kannst wenn Du möchtest die Teile einlaminieren, dann kann man die Blumenstecker auch im Balkonkasten zwischen den Blumen stecken.

3. Steche die in der Vorlage gekennzeichneten 2 Löcher aus.

4. Befestige die Flügel mit Versandtaschenverschlüsse.

5. Schneide von einem schwarzen Pfeifenputzer oder

Draht folgende Stücke ab:

  • 2 Stücke mit 13 cm Länge für die Hinterbeine
  • 2 Stücke mit 9 cm Länge für die Mittelbeine
  • 2 Stücke mit 7 cm Länge für die Vorderbeine
  • 2 Stücke mit 5 cm Länge für die Fühler

6. Klebe die Beine und Flügel auf der nicht bemalten Unterseite auf.

7. Befestige noch ein einen Holzstiel oder Stöckchen auf der Unterseite.

Und fertig ist der Blumenstecker.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Wissenswertes: Jeden Tag um 8 Uhr veröffentlichen wir mit freundlicher Unterstützung der Familienhilfe des SKFM Erkrath und des Naturschutzzentrums Bruchhausens einen neuen Spiel-Tipp. Schaut euch doch mal die anderen Spiel-Ideen von uns an.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*