Silvester: Spenden statt Böller

CDU Erkrath

Foto: CDU Erkrath

Die CDU Erkrath hat sich eine Spendenaktion als Alternative zu Silvesterraketen überlegt.

Ein Silvester ohne Party, Raketen und Böller – das Jahresende 2020 verlangt von allen Rücksichtnahme und Zurückhaltung. Ärzte und Pflegepersonal in den Krankenhäusern sollen in dieser Nacht nicht noch zusätzlich durch typische Silvester-Verletzungen belastet werden. Und trotz dieser Einschränkungen kann man das neue Jahr glücklich beginnen, indem man anderen Freude schenkt. Das ist die Idee einer Spendenaktion, zu der die CDU Erkrath in diesen Tagen aufruft.

„Spenden statt zu böllern, das ist unser Anliegen am Ende eines schweren Jahres“, erläutert Andreas Heringlehner für den CDU-Stadtverband. „Wir möchten damit denjenigen eine Freude bereiten, die hier in Erkrath besonders gefordert und besonders viel für andere getan haben. Dazu gehört ganz sicherlich das Team der Haupt- und Ehrenamtler*innen im Franziskus-Hospiz in Hochdahl, dem wir im neuen Jahr einen großen Wunsch erfüllen möchten.“

Der Dienst für Schwerstkranke und Sterbende war und ist in Corona-Zeit äußerst schwer. Dass Besucher ihre Angehörigen nicht besuchen dürfen und geliebten Menschen an deren Lebensende nicht beistehen können, bewegt das Hospiz-Team sehr und fordert viel Kraft. „Großartiges wurde hier in den vergangenen Monaten geleistet“, berichtet Heringlehner, „um Schwerstkranken trotz allem ein würdevolles Lebensende zu ermöglichen.“

Ein kleines Dankeschön für dieses Engagement ist die Silvester-Spendenaktion der CDU Erkrath. „Im Hospiz wird ein Getränkevollautomat mit Heißgetränken wie Kaffee, Tee oder Kakao von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schmerzlich vermisst“, weiß Heringlehner. Ersatzteile für den alten Automaten gebe es schon lange nicht mehr. Dabei sei die Maschinein der kleinen Küche stets ein wichtiger Treffpunkt für einen Austausch auch in schweren Momenten gewesen. „Einen neuen Getränkeautomaten für das Hospiz-Team möchten wir mit unserem Silvester-Spendenaufruf finanzieren“, so Heringlehner. „Erkrath spendet statt zu böllern – das ist eine gute Botschaft für das neue Jahr 2021. Machen Sie mit.“

Die Spenden für den Getränkevollautomat gehen direkt an das Franziskus-Hospitz. Spendenkonto:

Franziskus Hospiz e.V. Hochdahl/ Stichwort: Spenden statt Böllern

Kreisparkasse Düsseldorf/ IBAN: DE 90 3015 0200 0003 1056 08

Teile diesen Artikel mit anderen
Wir möchten, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben und teilhaben können.
Mit den untenstehenden Buttons könnt Ihr unsere Artikel deshalb in die verschiedenen Netzwerke teilen, sie per Email weiterleiten oder auch Drucken und als PDF speichern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal. Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*